ALLRIS net

Reduzieren
Wortprotokoll

Frau Susan Müller-Brause und Herrn Sebastian Phillipp stellen anhand einer Präsentation die weitere Planung des Projektes in der A.-Köbis-Straße vor. Schwerpunkt der Präsentation ist die Freianlagenänderung. Keller und Wasserleitung sind schon fertig. Ein Plan für die Außenanlage wird präsentiert. Dieser ist eine überarbeitete Version des ursprünglich angedachten Planes. Ausschlaggeben für die jetzige Gestaltung sind folgende Faktoren:

- Im Bereich von Baumscheiben dürfen z.B. keine Spielplätze gebaut werden

- Stellplatz der Mülltonnen muss über eine Straßenanbindung verfügen

- Laut Satzung werden für die vorhandenen 18 Wohneinheiten 20 Stellplätze und 

   für die geplante die Arztpraxis 4 Stellplätze vorgehalten.

- Die Fahrradbox wurde gegenüber des alten Planes verkleinert (16 Boxen)

- Gesamt müssen 32 Fahrradstellplätze ausgewiesen werden

- Kellerlösung ist aufgrund der Zugänglichkeit ungeeignet. Außenzugang aufgrund des Regenwasserproblems (Volllaufen der Keller) nicht geeignet.

- Umsetzungsvariante mit weitere Fahrradbügel im Außenbereich wurde bevorzugt

- Der Spielplatz wurde den Gegebenheiten (Baumscheibe etc. angepasst)

- Zur Frage: Zusammenlegen der Spielplätze A.-Köbis-Str. Nr. 6/8?

- Nicht möglich. Laut Satzung sollen Grundstücke ab einer bestimmten Größe einen

   Spielplatz für Kleinkinder vorweisen

- Verlagerung schwer realisierbar, z.B. Wäldchen Regenwasserversickerungsgebiet

- Eine Hecke wird als Sichtschutz Parkplatz und Spielbereich trennen

- Ein weitere Hecke dient als Sichtschutz von Praxis zum Mülltonnenbereich

- es wird ein gepflasterter Weg Nr. 6 und Nr.8 verbinden

 

Frage des Ortsbeirats:

- Kann man Mülltonnen schmaler /und entlang der Straße anordnen?

Antwort Wiro:

- Fläche müsste komplett zugänglich und gepflastert sein.

- Schwer zu realisieren.

 

Ist ein Gehweg im Straßenbereich geplant?

- Ja. Planung läuft darauf hinaus / ist angedacht.

Warum wird mit Keller gebaut wenn Regenproblem bekannt ist?

- Nach Abwägung der Möglichkeiten ist ein Neubau des Kellers anstelle Befüllung es Kellers preislich besser.

Im Rahmenplan wird von Quartiersstellplätzen gesprochen? Sind damit Parkplätze für mehrere Wohngebäude gemeint?

Antwort: Nein. Dies sind Parkplätze für Besucher/Urlaubsgäste