ALLRIS net

Reduzieren

Wortprotokoll:

1. Zu dem Antrag des Ortsbeirates an das StALU MM teilt dieses als Landesbehörde mit, dass das StALU MM nach entsprechender Abstimmung mit dem Stadtforstamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock im NSG „Radelsee“ als Teil des FFH-Gebietes „Wälder und Moore der Rostocker Heide“ plant Vermessungen sowie standortkundliche und hydrologische Untersuchungen vornehmen zu lassen. Diese sollen auf ca. 45 ha der sog. Postwiesen, Rövershäger Bauernwiesen und der Schulzenwiese durchgeführt werden. Diese Areale wurden in den letzten 30 Jahren ganz oder teilweise im Interesse der dort vorhandenen seltenen Pflanzenarten und Biotope bzw. Lebensraumtypen extensiv landwirtschaftlich genutzt bzw. gepflegt. Auf den benannten Flächen gibt es u. a. Vorkommen des nutzungsabhängigen Lebensraumtyps der „Atlantischen Salzwiesen“. Dieser Lebensraumtyp ist in Mecklenburg-Vorpommer äußerst selten und sowohl das Land Mecklenburg-Vorpommern als auch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock sind verpflichtet, entsprechende Maßnahmen für seine Erhaltung zu planen und zu realisieren. Die benannten Untersuchungen dienen somit der Vorbereitung der Fortschreibung der vorhandenen Managementplanung für das gesamte FFH-Gebiet, wobei aktuell noch nicht feststeht, wann mit dieser Fortschreibung begonnen wird. Bei der Managementplanung werden sowohl fachliche als auch soziale und ökonomische Aspekte, die für ein Gebiet von Bedeutung sind, berücksichtigt. Außerdem findet im Rahmen dieser Planung eine breite Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Der Ortsbeirat wird dabei in den Planungsprozess einbezogen.

 

2. Ab sofort bieten die Ortsämter einen neuen kundenfreundlichen Service an:

Wer einen Personalausweis oder Reisepass beantragt, kann sich auf Wunsch sein fertiges Dokument per Fahrradkurier nach Hause liefern lassen -  für 6,50 Euro zusätzlich. Bei der Beantragung eines Personalausweises oder Reisepasses im Ortsamt fragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig, ob die Zustellung nach Hause gewünscht ist. Der Antragsteller unterzeichnet dafür dann eine Vollmacht, die den Fahrradkurier ermächtigt, das Dokument entgegen nehmen und zustellen zu dürfen. Die Vollmacht für den Fahrradkurier macht es möglich, das Dokument direkt nach Hause zu liefern – per Übergabe an einen Haushaltsangehörigen gegen Unterschrift oder per Einwurf in den Briefkasten. Der Fahrradkurier dokumentiert die Zustellung für die Ortsämter. Der erneute Gang in die Behörde wird damit überflüssig

 

3. Antwort der Wiro zur Anfrage des OBR

In der Sitzung des Ortsbeirates am 13.03.2021 wurde durch den Ortsbeirat die Quartiersentwicklung der Wiro erörtert. Diese teilt dazu mit, dass von den derzeit 6.686 Mietinteressenten bei der Wiro, ca. 300 Interesse an einer Wohnung in Markgrafenheide zeigen. 64 % davon suchen eine Wohnung von 50-70 m² und 20 % davon ab 80 m² Wohnfläche. Freie Wohnungen veröffentlicht die Wiro im Internet, wenn keine passenden Interessenten in der Mietinteressentendatei registriert sind. Die Wiro hat sich für eine zukunftsorientierte Quartiersentwicklung ihrer Bestände im Seebad Markgrafenheide entschieden. Das habe die Wiro stets offen und transparent kommuniziert. Derzeit konzentriert sich die Wiro auf das Quartier I mit der Albin-Köbis-Straße 6 bis 11. Nach Sanierung und Teilneubau der Albin-Köbis-Str. 10, dem Neubau der Albin-Köbis-Str. 8 hat nun der Neubau Albin-Köbis-Str.6 begonnen. Mit der Fertigstellung rechnet die Wiro Ende 2023. Das Folgeobjekt wird die Albin-Köbis-Str. 7 sein. Mit den jetzigen Mietern steht die Wiro im Kontakt. Sie werden in den Neubau Albin-Köbis-Str.6 ziehen. Besonders freut die Wiro, dass die Arztpraxis aus der Nummer 9a mit dem Umzug in die Albi-Köbis-Str.6 im Quartier gehalten werden kann. Ja, es gibt Leerstand im Quartier II Albin-Köbis-Str. 1 bis 5. Der technische Zustand bzw. eine Vielzahl nicht zeitgemäßer Grundrisse lassen bei diesen leeren Wohnungen keine Neuvermietung zu. Die Priorität der Quartiersentwicklung liegt ganz klar im Quartier I. Im Jahr 2020 und 2021 erfolgten 29 Mietvertragsabschlüsse durch die Wiro in Markgrafenheide. Auch in die Albin-Köbis-Straße 1 bis 5 sind neue Mieter eingezogen. Die Wiro ist überzeugt, dass mit der weiteren Entwicklung der Infrastruktur das Interesse von Familien an Markgrafenheide steigen kann. Die Wiro plant jeden Neubau zukunfts- und bedarfsorientiert. In der Albin-Köbis-Str.6 werden unter anderem 3- bis 4-Raumwohnungen von ca. 62-65 m² und auch vier Raumwohnung ab ca. 98 m² gebaut. Damit kommt die Wiro dem Wunsch nach familienfreundlichen Wohnungen in Markgrafenheide nach.

 

4. Vor-Ort-Termine

Am 04.05.2021 gab es einen Vor-Ort-Termin zur Thematik Nutzung des Waldweges / Waldsiedlung.

Am 06.05.2021 gab es einen Vor-Ort-Termin mit Vertretern der Tourismuszentrale zu Nachfragen des Ortsbeirates.