Bürgerinformationssystem

Auszug - Auswertung des Stadtteil- und des Uferfestes in Schmarl  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Schmarl
TOP: Ö 7.2
Gremium: Ortsbeirat Schmarl (7) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 02.07.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:15 Anlass: Sitzung
Raum: Haus 12 Schmarl
Ort: Am Schmarler Bach 1, 18106 Rostock
 
Wortprotokoll

Frau Dr. Müller

Das Uferfest vom IGA-Park bis zur Bootswerft war eine ganz besondere

maritime Meile. Es wurde von vielen Besuchern begrüßt, dass der IGA-Park auch von der Seite Schmarler Ufer geöffnet ist.

An lauen Sommerabenden sind viele Badegäste am Strand.

Das Tradititonsschiff wurde an diesem Tag von ca. 500 Gästen besucht.

Am Strand ist es etwas ruhig geblieben, aber es war definitiv ein schöner Tag für alle.

Dies wurde mit Fotos vom Uferfest unterlegt.

Auf der Bühne gab es Auftritte z.B. des Schmarler Chores und daher wurde die Besucher

auch gehalten und die Stände wurden daher auch gut besucht. Der Flohmarkt maritim lief sehr gut, aber auf dem Schiff wurde nicht sehr viel veranstaltet, da durch das schöne Wetter vieles nach draußen verlegt wurde.

 

Frau Eisele

Zu Beginn stand die Frage: „Was wollen wir mit dem Schmarler Uferfest?“

Das Schmarler Uferfest wurde sehr gut angenommen. Dashnenprogramm wurde aus dem Budget des Ortsbeirates finanziert.

 

Frau Dr. Möller

r das kommende Uferfest muss in eine sichtbare Werbung in Schmarl, Lütten Klein und in Groß Klein investiert werden.

 

Frau Schneider

Das Uferfest ist eine einmalige Chancer die Stadtteile. Nach einem neuen Platz für die Bühne wird zum nächsten Uferfest gesucht.

 

Herr Engelmann

Das Cafe der Schokoladerie war überfordert. Hier muss mit dem Verantwortlichen gesprochen werden. Öffentlicher Nahverkehr für diesen Tag wäre wichtig, im nächsten Jahr sollte aus das Jubiläum des Schifffahrtsmuseums in die Gestaltung des Tages einfließen.

 

Herr Groß

Es war von vielen zu hören, dass das Uferfest und das Stadtteilfest zusammen gelegt werden sollte.

 

Herr Gürtler

Aus den Dorf gab es keine Probleme, aber es muss mit beachtet werden, dass das

Dorf mit eingebunden wird. Über das Parkplatzproblem bei solchen Events muss dringend gesprochen werden, denn die Parkplätz an der Marina werden rechtzeitig von den dort Beschäftigten belegt. Hier besteht dringend Klärungsbedarf.

 

Herr Berger

Viele Besucher, die mit der S-Bahn kamen, entdeckten für sich den IGA-Park, da zu diesem Zeitpunkt gerade der Rhododendronpark in voller Blüte stand.

 

Frau Eisele

hrt zum Stadtteilfest aus, das orientiert war am Motto 4 Elemente.

Verbände und Vereine des Stadtteiles haben sich beteiligt

Auch für das Stadtteilfest waren die Rückmeldungen positiv.