Bürgerinformationssystem

Auszug - Bericht der Ortsamtsleiterin über wichtige Angelegenheiten des Ortsamtsbereiches  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Lichtenhagen
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsbeirat Lichtenhagen (3) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 30.04.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: Kolping Initiative Lichtenhagen
Ort: Eutiner Straße 20, 18109 Rostock
 
Wortprotokoll

Frau Winter:

 

Es liegt ein Antwortschreiben vom Kataster- Vermessungs- und Liegenschaftsamt,  zur Anfrage über die Widmung des eingezäunten Gehwegs auf der Rückseite der Bützower Str. 12 vor.

Dieser Gehweg sowie der besagte Zaun befinden sich auf einem Privatgrundstück und entziehen sich somit der Zuständigkeit der Stadt.

 

Es liegt ein Antwortschreiben vom Amt für Verkehrsanlagen zu den Anfragen zur Parkplatzmarkierungen im Stadtteil und der angedachten Maßnahmen seitens der Stadt, zur Sicherung der Verkehrswegung in der Güstrower Stre vor. In Höhe des Supermarktes LIDL ereignete sich im letzten Jahr ein tödlicher Verkehrsunfall.

 

Eine flächendeckende Instandhaltung der Markierungen auf Parkflächen konnte in den letzten Jahren im gesamten Stadtgebiet, aus finanziellen Gründen nicht erzielt werden.

Die Liste der zu markierenden Parkflächen hat sich aufgestaut und kann in diesem Jahr, auch aufgrund von Personellen Engpässen nur mühsam und nicht sofort flächendeckend erfolgen.

Auch eingehende Meldungen im „Klarschiff“ Portal sind zurzeit kein Garant für eine umgehende Ausführung.

 

Zum Unfall in der Güstrower Straße wurde auf der Verkehrskommission festgelegt, dass das Amt für Verkehrsanlagen einen Planungsvorschlag erarbeiten wird. Dieser sieht eine Fußngerquerungshilfe vor und wird mit der Unfallkommission und der Verkehrsbehörde abgestimmt. Nach rechtlicher Prüfung wird der Planungsvorschlag dem Ortsbeirat vorgestellt werden.

 

Des Weiteren liegt ein Antwortschreiben vom Amt für Umweltschutz zur Problematik übervoller Papierkörbe im Stadtteil vor, mit der Bitte um Aufstockung.

Das Umweltamt bittet den Ortsbeirat, betroffene Bereiche an denen Behälter überquellen, in einem Geoport-Kartenauszug zu markieren.

 

Herr Mucha schlägt vor, eine Liste der übervollen und fehlenden Müllkörbe während des Rundgangs mit der RGS zu erstellen und diese dann an das Ortsamt weiterzuleiten.

 

Bei einer vor Ort Begehung auf dem Lichtenhäger Brink/ Höhe Güstrower Straße, anlässlich der mit Bauschutt zugeschütteten Skulptur, hat das Ortsamt mit den Bauarbeitern gesprochen.

Diese berichteten dass das dort abgelegte Material kein Schutt ist sondern Baumaterial welches bis zum 01.04.2019 beräumt wird.

Eine anschließende Kontrolle ergab, dass das Material entfernt und ordentlich in der Umgebung gelagert wurde.

 

Der Pressebericht über die Durchführung von Pflanzmaßnahmen, speziell zur Neupflanzung von Bäumen liegt vor.

 

Es liegen zwei Baugenehmigungen und eine Sondernutzungserlaubnis vor:

 

  1. Errichtung eines Wintergartens über der vorhandenen Terrasse am Einfamilienhaus in der Ludwigsluster Straße 5, 18109 Rostock
  2. Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung und Doppelgarage im Elmenhorster Weg 22f, 18109 Rostock
  3. Sondernutzungserlaubnis für einen Ortsfesten Verkaufsstandr Spargel in der Güstrower Straße für den Zeitraum vom 15.04.2019 31.05.2019