Bürgerinformationssystem

Auszug - Austausch mit Polizei und Feuerwehr zur Arbeit und Optimierung im Gebiet Evershagen  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Evershagen
TOP: Ö 5.1
Gremium: Ortsbeirat Evershagen (6) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 09.04.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Mehrgenerationenhaus Evershagen
Ort: Maxim-Gorki-Straße 52, 18106 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Ebeling (Freiwillige Feuerwehr) und Herr Edelmann (Berufsfeuerwehr) können leider an der Sitzung nicht teilnehmen. Sie haben sich entschuldigt.

Herr Ebeling hat Herrn Schönwälder die Präsentation seiner geplanten Ausführungen zugeschickt. Sie wird an alle Ortsbeiratsmitglieder weitergeleitet.

 

Herr Damrath berichtet:

 

PKZ-Zahlen für 2018 liegen noch nicht vor. Sie werden aber demnächst veröffentlicht.

 

In Evershagen ist ein leichter Straftatenanstieg zu verzeichnen. Ursache ist z.B. ein Anstieg der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Schwere Delikte waren z.B. eine Raubstraftat, bei der mit der Waffe Gegenstände eingefordert wurden. Die Polizei war schnell zur Stelle und konnte den Tatverdächtigen stellen. Das Verfahren läuft.

Weiterhin konnte in einem Vergewaltigungsdelikt der Tatverdächtige schnell festgestellt werden. Auch hier läuft das Verfahren.

 

Grundsätzlich ist Evershagen aber kein Schwerpunkt für Kriminalität.

 

Bei der Ahndung von Straftaten kommt es immer häufiger zu Angriffen auf die Polizeibeamten. Sie müssen künftig mehr auf ihren Eigenschutz achten.

 

2018 waren in Everhagen 321 Verkehrsunfälle zu verzeichnen, davon 21 mit verletzten Personen.

Schwerpunkte sind am NETTO in der B.-Brecht-Str., Ehm-Welk-Str. und in der Messestraße.

 

Unfallschwerpunkte werden regelmäßig kontrolliert auch Geschwindigkeitsmessungen erfolgen. Meist sind es aber Anwohner, die zu schnell fahren.

 

hrend der Großdemonstration in Evershagen mit ca. 1000 Teilnehmern waren 600 Beamte im Einsatz. Sie beherrschten die Lage und das Versammlungsrecht konnte entsprechend umgesetzt werden.

 

In dem laufenden Jahr wird mit einer personellen Verstärkung der Polizeidienststelle Lichtenhagen gerechnet.

Es könnte sich vielleicht um 10 Beamte handeln.

Der Frauenanteil ist in den letzten Jahren gewachsen, aber er liegt noch unter 50%.

Bei Straftaten im Bereich deruslichen Gewalt treten weibliche Beamteufig sensibler auf als männliche Kollegen.

 

Eine Bürgerin bedankt sich bei Herrn Damrath für die Hilfe der Polizei in 2 Betrugsfällen.

 

Frau Heinz spricht den Polizeibeamten ebenfalls ihren Dank aus für die Unterstützung, wenn für die Sicherheit der Schulkinder gesorgt werden muss.

 

Herr Schönwälder fragt nach, ob es Probleme im Hochhaus B.-Brecht-Str. gibt.

Antwort: Nein, es gibt in ganz Evershagen keine Örtlichkeiten, an denen Straftaten vermehrt auftreten.

 

Bildet das Kreuzungsbauwerk einen Unfallschwerpunkt?

Antwort: Nein

 

Frau Schmidt (Stellv. Schulleiterin der Grundschule am Mühlenteich) berichtet davon, dass die Schule Busaufsichten organisiert, die für die Sicherheit der Schüler sorgen. Damit wurden gute Erfahrungen gemacht.

r einen Vor-Ort-Termin zur Analysierung der Situation an der Bushaltestelle M-Gorki schlägt sie einen Freitag um 11.45 Uhr vor, da dann sehr viele Kinder Schulschluss haben.