Bürgerinformationssystem

Auszug - Informationen des Ortsbeiratsvorsitzenden und des Ortsamtes  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Dierkow-Neu
TOP: Ö 9
Gremium: Ortsbeirat Dierkow-Neu (16) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 12.06.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum Stadtteil- u. Begegnungszentrum Dierkow
Ort: Kurt-Schumacher-Ring 160, 18146 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Lau informiert über:

-          die Einladung am 13.06.2018 zur Eröffnung des LiDL-Marktes in der Hinrichsdorfer Str., offizielle Neueröffnung dann am 14.06.2018, wird dort Nachfragen ob, zum Mühlenfest der Parkplatz genutzt werden kann

-          vom 21. bis 24.06.2018 findet zu Ehren des 800. Stadtgeburtstages der 38. Internationale Hansetag in Rostock statt

Herr Westphal informiert über:

-          die Einladung „Grüne Welle-Stadtgarten Rostock“, Termin am 19.06.2018 von 17.00 bis 20.00 Uhr in der Aula des Innerstädtischen Gymnasiums

-          rmaktionsplan der dritten Stufe für den Ballungsraum der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ Öffentliches Forum am 14.06.2018 von 17.00 bis 19.30 Uhr im Haus des Bauens

-          die akustische Signalisierung für Blinde und Sehbehinderte an der LSA Hinrichsdorfer Str./Kurt-Schumacher-Ring, dafür wurde ein Reparaturauftrag ausgelöst

-          die Aufräumungsarbeiten nach dem Nassschnee zu Ostern, die Beräumung zieht sich hin, weil in den liegenden Holz mitunter Vögel brüten

-          die Baugenehmigung zum Umbau und Nutzungsänderung von Einzelhandel zu Hörakustikstudio; Werbeanlage am Hannes-Meyer-Platz

-          die neue Datenschutzgrundverordnung

Herr Lau macht darauf aufmerksam, dass der Tagesordnungspunkt Verschiedenes fehlt und fragt nach, ob es zu diesem Punkt Wortmeldungen gibt.

Herr Hanke und Herr Westphal berichten von den Vorbereitungen zum Mühlenfest.

Frau Thomas fragt nach, ob man nicht unter den Straßenschildern die entsprechenden Hausnummern mit anbringen kann. In der Lorenzstr. 17-24 gibt es keinen Fußweg, kann man dort nicht ein Verkehrsschild mit 10 km/h anbringen?

Herr Hanke: in den Innenhöfe des Stadtteils gibt es überwiegend keine Gehwege. Eigentümer der Innenhöfe sind auch zum größten Teil die WGs.

Herr Westphal: eine Runtersetzung der Geschwindigkeit wird auch nichts bringen. Die Ausweisung als verkehrsberuhigter Bereich ist auch an bauliche Voraussetzungen gebunden.