Bürgerinformationssystem

Auszug - Planung Schulcampus Werkstattschule  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Schule, Hochschule und Sport
TOP: Ö 7.1
Gremium: Ausschuss für Schule, Hochschule und Sport Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 19.04.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:15 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum 2, Rathaus
Ort: Neuer Markt 1, 18055 Rostock
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Kolbe erteilt Herrn Hortig-Delaunay das Wort. Herr Hortig-Delaunay gibt einen Überblick über den aktuellen Planungsstand.

 

Herr Kolbe erteilt Herrn Pahl das Wort. Herr Pahl informiert über die bisherigen Planungsaktivitäten. Vorgesehen ist die Errichtung eines Pädagogischen Kolleg, eine Erweiterung der Werkstattschule und div. kulturelle Angebote (Fantasia u.a.)

Damit soll eine Vernetzung von Bildung, Kultur und Wohnen erreicht werden, die den besonderen Charakter des Quartiers prägt.

 

An der folgenden Diskussion erfolgt breite Beteiligung.

 

Herr Bockhahn macht darauf aufmerksam, dass die im Jahr 2016 beschlossene 4. Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung der allgemein bildenden Schulen der Hansestadt Rostock durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur genehmigt wurde. Die vorgestellte Erweiterung der Werkstattschule ist darin nicht enthalten, da durch den Schulträger keine Planungsabsichten bekanntgegeben wurden. Eine frühzeitige Beteiligung des Fachamtes wäre wünschenswert gewesen.

 

Die im Schulentwicklungsplan enthaltenen schulorganisatorischen Maßnahmen zu Schulerweiterungen (Grundschule Juri Gagarin und Kooperative Gesamtschule Südstadt u.a.)  werden durch die in Rede gestellte Planung in Frage gestellt bzw. werden als schulstandortgefährdend eingeschätzt.

 

Herr Horn gibt zu bedenken, dass die für die Werkstattschule vorgesehene Fläche für Wohnbebauung als ungeeignet erachtet wird.

 

Aus planungsrechtlicher Sicht ist die Trägerschaft der Schule nicht relevant.

 

Herr Kolbe verweist auf den frühen Planungsstand und schließt die Diskussion.