ALLRIS net

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

Das Einvernehmen der Gemeinde für das Bauvorhaben (Bauantrag): Erweiterung Pädagogisches Kolleg Rostock Berufliche Schule für Sozialwesen und Gesundheitsberufe, Neubau eines zweigeschossigen Modulgebäudes mit Verbindungsbrücke zum Haupthaus im B-Plan Nr. 09.GB.49, Rostock, Semmelweisstraße 2; Az. 02128-21, wird erteilt.

 

Reduzieren

Beschlussvorschriften: § 7 Abs. 5 Hauptsatzung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Reduzieren

Sachverhalt:

- § 7 Abs. 5 der Hauptsatzung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock erfordert für

  Bauvorhaben ab 500.000 EUR Rohbausumme die Entscheidung des Oberbürgermeisters

  über das „Einvernehmen der Gemeinde“ im Einvernehmen mit dem Bau- und

  Planungsausschuss

- Bauplanungsrechtlich besteht Genehmigungsfähigkeit

Reduzieren

 

Reduzieren

in Vertretung

 

 

Steffen Bockhahn
Zweiter Stellvertreter des Oberbürgermeisters und
Senator für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule

Reduzieren

Anlagen

Loading...