ALLRIS net

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

Punkt 3 des Beschlusstextes wird wie folgt ersetzt:

3.1      Die Grundstücke werden ausschließlich in Form von Erbbaurecht im Rahmen einer Konzeptvergabe an Investoren vergeben. Die Vergabe erfolgt durch das Amt 62 (Kataster-, Vermessungs- und Liegenschaftsamt). Ausnahmen stellen die Grundstücke der Projekte Theaterwerkstatt und Kombi Kita/Seniorenheim dar, die vertraglich auf Basis des Vermieter-Mieter-Modells an die Nutzer gegeben werden.

3.2     Für die Theaterwerkstatt erfolgt ein Hochbauwettbewerb durch den KOE (Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock).

3.3     Für die Kita/Seniorenheim-Kombi werden ein Hochbauwettbewerb durch den KOE sowie parallel ein Interessenbekundungsverfahren durch das Amt 50 (Amt für Jugend, Soziales und Asyl) durchgeführt.

 

 

Reduzieren

Sachverhalt:

 

Die Neufassung entspricht dem Bürgerschaftsbeschluss 2018/AN/4078 Erbbaurecht vor Veräußerung. Für eine Ausnahme vom Bürgerschaftsbeschluss besteht keine Notwendigkeit.

Die Vergabe von Erbbaurechten erfolgt stets durch das Amt 62.

Die beiden städtischen Modellprojekte Theaterwerkstatt und Kombi-Einrichtung gehen nicht in eine Vermarktung an Investoren. Für beide Projekte sind Hochbauwettbewerbe vorgeschrieben, im Falle der Kombi-Einrichtung bedarf es zusätzlich eines Interessenbekundungsverfahrens. Für beide Projekte liegen mit Beschluss der Bürgerschaft 2020/AN/1049 vom 12.08.2020 Funktionsstudien vor (Funktionsstudie Mehrgenerationenhaus von cubus architekten 18 Seiten, Funktionsstudie Neubau Theaterwerkstätten von milatz.schmidt architekten 57 Seiten).

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

keine

 

 

 

 

Reduzieren

 

gez. Dr. Sybille Bachmann

Fraktionsvorsitzende

 

 

Loading...