ALLRIS net

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Sachverhalt:

In den letzten Jahren kam es vermehrt zu Beschwerden und Anmerkungen von Gästen aus dem In- und Ausland hinsichtlich der umfangreichen FKK-Bereiche an den Stränden der Seebäder Rostocks.

Das Nutzungsverhalten der Strandgänger*innen hat sich im Laufe der letzten 15 Jahre sukzessive verändert.

Mit der neuen Strandsatzung wurde auf die veränderten Bedarfe reagiert.

Das Angebot des FKK-Badens in den Seebädern wurde grundsätzlich beibehalten, allerdings wurde mit den ausgewiesenen Mischgebieten (Textil- u. FKK Bereiche) auf die geänderten Bedürfnisse der Gäste und der Einheimischen reagiert.

Mit der im Vorfeld abgestimmten Strandsatzung versuchen wir den Bedürfnissen aller Strandnutzer*innen Rechnung zu tragen.

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

keine

 

Reduzieren

 

Claus Ruhe Madsen

Loading...