ALLRIS net

Reduzieren

Sachverhalt:

 

Das Herz des historischen Stadtzentrums Neuer Markt steht fortwährend im Fokus der planenden und bewirtschaftenden Fachämter. Auf Grund des hohen Nutzungsdruckes (Märkte, Demonstrationen, Terrorsicherheit, Stadtführungen, Aufenthalt, temporäre Gastronomie usw.) und dem Anspruch an eine attraktive und ästhetisch anspruchsvolle Gestaltung für alle Nutzergruppen braucht es eine enge Zusammenarbeit vieler Fachgebiete (Stadtplanung, Mobilität, Denkmalschutz, Tourismus usw.). Ziel ist die Entwicklung eines multicodierten Freiraums der die Gesamtheit der Nutzungsansprüche respektiert.

Mit der geplanten Bebauung der Nordkante wird der Neue Markt als zentraler Freiraum neu interpretiert und sollte damit auch eine Neugestaltung erfahren. Sowohl Flächengröße als auch Zuordnung der Nutzungen sowie punktuelle Begrünungsmaßnahmen werden auf den Prüfstand gestellt. Die bauliche Entwicklung an der Nordkante des Neuen Marktes schafft damit auch die Chance für gestalterische Veränderungen.

Zum jetzigen Zeitpunkt wäre eine von der baulichen Entwicklung losgelöste Planung des Neuen Marktes aus Sicht der Verwaltung nicht zielführend. Wir empfehlen die endgültige Entscheidung zur Bebauung der Nordkante abzuwarten und in diesem Zusammenhang eine Neugestaltung des Neuen Marktes anzustreben.

 

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

Reduzieren

 

 

Holger Matthäus

Loading...