Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2019/AN/4498-02 (ÄA)  

 
 
Betreff: Uwe Flachsmeyer (für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Essenversorgung an den Rostocker Schulen prüfen
Zuschuss für Qualität prüfen
Status:öffentlichVorlage-Art:Änderungsantrag
  Bezüglich:
2019/AN/4498
Federführend:Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Bürgerschaft Entscheidung
03.04.2019 
Sitzung der Bürgerschaft abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlusstext wird nach Punkt 2 um einen neuen Punkt 3 ergänzt:

 

3. Der Oberbürgermeister wird darüber hinaus beauftragt, die Einführung eines städtischen Zuschusses für das Schulessen zu prüfen, um die Qualität des Essens weiter zu verbessern. Ziel ist eine gute Zubereitung, die stärkere Verwendung von regionalen Produkten und ein Bioanteil, der bis 2025 schrittweise auf mindestens 20 Prozent steigt.“

 

Der bisherige Punkt 3 wird zu Punkt 4.

 


Sachverhalt:

Unser Ziel sollte ein gutes und qualitativ hochwertiges Essen für die Rostocker Schülerinnen und Schüler sein. Qualität entsprechend der o.g. Aspekte kostet Geld. Steigende Lohn- und Materialeinsatzkosten führen zu steigenden Preisen des Essens. Um diese Steigerungen moderat zu halten und die Qualität weiter zu verbessern, soll eine anteilige Übernahme von Kosten durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock geprüft werden.

 


Finanzielle Auswirkungen:

Die finanziellen Auswirkungen ergeben sich aus dem Prüfergebnis und werden voraussichtlich erst mit der Neuausschreibung 2022 wirksam. Entsprechend sind die finanziellen Mittel ggf. im Teilhaushaushalt 40 ab 2022 zu berücksichtigen.

 


 

Uwe Flachsmeyer