Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/BV/2532-01 (ÄA)  

 
 
Betreff: Andreas Engelmann (für den Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung) Mobilitätsplan Zukunft der Hansestadt Rostock (MOPZ) 2017 - 2030
Status:öffentlichVorlage-Art:Änderungsantrag
  Bezüglich:
2017/BV/2532
Federführend:Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Stadtmitte (14) Vorberatung
18.10.2017 
Sitzung des Ortsbeirates Stadtmitte ungeändert beschlossen   
Bau- und Planungsausschuss Vorberatung
30.11.2017 
Außerplanmäßige Sitzung des Bau- und Planungsausschusses      
05.12.2017 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Vorberatung
29.11.2017 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
06.12.2017 
Sitzung der Bürgerschaft abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Im Mobilitätsplan Zukunft ist die Maßnahme RV-5 (Anlage1, Liste der Umsetzungsmaßnahmen, Seite 4) „städtebauliche Entwicklung des Stadthafens ohne Ersatzmaßnahmen für den Entfall des Ruhenden Verkehrs" zu streichen. Dafür ist aufzunehmen: „Bei der städtebaulichen Entwicklung des Stadthafens sind die entfallenden Stellplätze zu kompensieren".

 


Sachverhalt:

Ein ausreichendes Parkraumangebot ist sicherzustellen. Das Parkraumkonzept der HRO ist fortzuschreiben. Entfallen durch Bebauung oder Umgestaltung benötigte öffentliche Stellplätze, sind diese i.d.R. im gleichen Gebiet durch Neubau zu kompensieren. Auf die Maßnahme RV-5 „Ersatzloser Wegfall der Stellplätze im Stadthafen" ist zu verzichten.

 

Die Bevölkerung und die Wirtschaft sind auf ein ausreichendes Parkraumangebot angewiesen. Besonders problematisch stellt sich die Situation in der Innenstadt, angrenzenden Stadtgebieten und Warnemünde dar.

 


 


gez. Andreas Engelmann