Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2016/BV/2129  

 
 
Betreff: Straßenbenennung in Rostock - Lichtenhagen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:1. OB, Roland Methling
2. S 2, Dr. Chris Müller
Federführend:Kataster-, Vermessungs- und Liegenschaftsamt Beteiligt:Finanzverwaltungsamt (vor 31.10.2018)
    Amt für Verkehrsanlagen
   Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
20.10.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung ungeändert beschlossen   
Hauptausschuss Entscheidung
25.10.2016 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Lageplan
Antrag und Beschluss Ortsbeirat
Urkunden
Zeitungsartikel

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Auf der Grundlage der Straßenbenennungssatzung der Hansestadt Rostock § 1 legt der Hauptausschuss die Benennung einer Straße im Ortsteil Lichtenhagen fest.

 

Josef-Polz-Weg

 

Beschlussvorschriften:

Beschlussvorschriften:                             § 1 Straßenbenennungssatzung der HRO

 

bereits gefasste Beschlüsse:               keine

 

Sachverhalt:

 

Für den Verbindungsweg von der Lubminer Straße zur Endhaltestelle der Straßenbahn Mecklenburger Allee ist ein Straßenname zu vergeben. Der Namensvorschlag wurde vom zuständigen Ortsbeirat eingebracht. Er wurde in der Sitzung am 28.10.2014 mehrheitlich beschlossen.

 

Josef Polz war ein ehrenamtlich außerordentlich engagierter Einwohner des Ortsteils Lich-tenhagen. Er legte 1976 den Fußweg zwischen dem ehemaligen Dorf Klein-Lichtenhagen und der Plattenbausiedlung Lichtenhagen an. Der Weg ist öffentlich gewidmet, befindet sich im Eigentum der Stadt und wird bis heute rege genutzt. Die Pflege des Weges wurde von Herrn Polz und nach seinem Tod 2010 durch seine Witwe durchgeführt. In Würdigung der Lebensleistung von Josef Polz, der auch in der katholischen Kirchengemeinde herausragend tätig war, dafür die Niels-Stensen-Medaille verliehen bekam und der Arbeit für den Ortsteil Lichtenhagen soll der Straßenname vergeben werden.


Herr Polz wurde für seine Tätigkeit im Unabhängigen Untersuchungsausschuss zur Sicherstellung und Überprüfung der Unterlagen des MfS im Dezember 1990 mit dem Eintrag ins Ehrenbuch der Hansestadt Rostock geehrt.

 

Die Grundsätze der Straßenbenennung in der Straßenbenennungssatzung für Lichtenhagen sehen Namen von Kleinstädten in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holsteins vor. Hier wurde im Beschluss des Ortsbeirates bewusst eine Ausnahme gewählt. Darüber hinaus gibt es verwaltungsseitig keine Einwände, diesen Namen zu vergeben.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:      

 

2 Schilder mit Pfosten ca. 240 Euro

 

Teilhaushalt: 66

 

Produkt: 54101  Gemeindestraßen

 

Haus-

haltsjahr

Konto / Bezeichnung

Ergebnishaushalt

Finanzhaushalt

 

Erträge

Aufwen-

dungen

Einzah-

lungen

Auszahlungen

2016

54101 5233 8040

Wartung und Pflege von Verkehrsleiteinrichtungen

 

 

ca. 240 €

 

 

ca. 240 €

 

Bezug zum Haushaltssicherungskonzept: kein Bezug

 

 

 

 

Roland Methling 

Anlagen:

Anlagen:

Lageplan, Antrag und Beschluss Ortsbeirat, Urkunden, Zeitungsartikel 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Lageplan (278 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Antrag und Beschluss Ortsbeirat (1171 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Urkunden (278 KB)    
Anlage 4 4 (wie Dokument) Zeitungsartikel (748 KB)