ALLRIS net

Reduzieren

Wortprotokoll:

Herr Massenthe nahm an den Ausschusssitzungen am 07.09., 09.09. und 15.09. teil:

-         B-Plan Nr.16.SO.197 für das Sondergebiet „Küstenmühle“ Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss wurde positiv beschieden

-         B-Plan Nr. 15.W.123 „ehemaliger Marinestützpunkt“ 2. Änderung, Abwägungs- und Satzungsbeschluss wurde positiv beschieden

 

Herr Massenthe findet es unverständlich warum Erschließungsverträge nicht für den OBR einsehbar sind.

Herr Massenthe informiert weiter:

-         laut Presse soll das Kohlekraftwerk im Jahr 2025 stillgelegt werden

-         desolate Amphibienleiteinrichtung aus Polymerbeton in Stuthof, Stuthöfer Weg wird demontiert und durch Leiteinrichtung aus Metall ersetzt

  • erster Bauabschnitt erfolgte bereits 2020
  • um rechtlich erforderlichen Schutz der Amphibien zu gewährleisten, werden weitere Abschnitte in den Folgejahren zweijährig umgesetzt

-         am 11.10.2021 um 10 Uhr erfolgt eine Vor-Ort Begehung mit allen Beteiligten am Gehlsdorfer Ufer/ Höhe Fähranleger. Thema ist die Realisierung eines gewünschten Badestrandes am Warnowufer

-         Anwohnerbeschwerde über zu wenig Spielplätze in Stadtgebiet Gehlsdorf, vor allem für Kleinkinder

-         die Sicherheitsvorkehrungen des Spielplatzes an der Drostenstraße sind nicht ausreichend

Herr Rohde teilt mit, dass laut Satzung der Hanse- und Universitätsstadt Spielplätze für Kleinkinder bis sieben Jahre durch die Grundstückseigentümer/-innen bereitzustellen sind.

 

Frau Hartmann:

-         Antwort vom Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Denkmalpflege liegt vor zum Hinweis „Sichtbehinderung des Verkehrs durch wuchernde Hecke an der HEM Tankstelle Gehlsdorf“:

  • Zur Verbesserung der Sichtbeziehungen in der Straße Zum Südtor/ Einmündung HEM Tankstelle werden durch das Amt im Oktober Gehölzrückschnittarbeiten eingeordnet

-         es liegen folgende Baugenehmigungen vor:

  • Neubau einer Terassenüberdachung, An den Oldendorfer Tannen 1, 18147 Rostock (Gehlsdorf)
  • Ersatzneubau eines Wochenendhauses, B-Plan Nr. 16.SO.41, Am Heiderand 7, 18147 Rostock (Stuthof)

-         Antwort zur Anfrage der Wiederaufnahme des Fährbetriebes liegt vom Hafen- und Seemannsamt vor:

  • nach heutigem Stand und Bauablaufplan bleibt es bei der Aufnahme des Fährbetriebes, so wie der öffentlichen Berichterstattung zu entnehmen, beim 16.10.2021

-         Antwort zur Nachfrage über die Fläche Höhe Kohlrabibar/ Alte Geflügelfarm liegt vor:

  • Zuständige Forstbehörde ist in diesem Fall die Landesforstanstalt Billenhagen; diese teilt mit:

Auf dem Flurstück 141/16 der Gemarkung Gehlsdorf, Flur 1 befindet sich Wald im Sinne des Landeswaldgesetzes und ist auch als solches kartiert

(siehe auch: http://www.geoportal-mv.de/portal/Geodatenviewer/GAIA-MVprofessional )

  • Ein Verwaltungsakt wurde bisher nicht erlassen. Dazu müsste der Eigentümer einen Antrag auf Waldfeststellung stellen. Die Waldeigenschaft besteht jedoch unabhängig von Ihrer Feststellung durch die Forstbehörde.