14.09.2021 - 9.3 Neubau einer kombinierten Eis- und Schwimmhalle...

Beschluss:
vertagt
Reduzieren

Wortprotokoll

Herr Brandes:

-Prüfprozess schon mal durchlaufen, kam 2019 zum Ende, 2020 Bürgerschaft

-mehrere Standorte wurden bereits geprüft, Konzentration auf den NW der Stadt

-veränderte Anforderungen aus dem Sport heraus

-Entscheidungen weitreichend in die Zukunft zu bedenken

-Eismannschaften haben derzeit zu wenig Zeiten, große Mängel an der Eishalle

-auch im Schwimmsport höhere Anforderungen als bisher

-Investor Eissportverband des Landes

-Rostock ist als 3. größter Standort geplant

-Eishallenteil umfangreicher

-Schwimmhalle mit Turmspringen und 50 m Meisterschaft Bahn

-Kombinationsbau-Nutzung der Energetischen Wirkung

-Standortvarianten alle offen halten

 

Herr Dr. Nitzsche:

-Hallen müssen sich auch refinanzieren Beisp. Ostseestadion und Ospa-Arena wurden wieder der Stadt angeeignet

-Bürgerschaft wartet auf Änderungsantrag vom OB

 

Der Ortsbeirat vertagt einstimmig die Beschlussvorlage.

Reduzieren

Anlagen zur Vorlage

Online-Version dieser Seite: https://ksd.rostock.de/bito020?TOLFDNR=7157376&TOLFDNR=7157376&selfaction=print