ALLRIS net

Reduzieren
Wortprotokoll

 

Abstimmung über eine digitale Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 01.06.2021

Bezugnehmend auf den Bürgerschaftsbeschluss 2021/DA/1873: "... I.1 ... Die Entscheidung über eine Durchführung als Videokonferenz oder Hybridsitzung trifft das jeweilige Gremium per Mehrheitsbeschluss für die jeweils folgende Sitzung. ..." stimmen die Mitglieder ge-schlossen gegen die Abhaltung der nächsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses in digitaler Form.

 

 

Städtebauliche Entwicklung des Bereichs Osthafen und Petridamm

Herr Müller informiert über den Stand der städtebaulichen Entwicklung des Bereichs Osthafen und Petridamm und berichtet von einer Informationsveranstaltung für die Eigentümer am 27.04.2021. Die entsprechende Präsentation ist diesem Tagesordnungspunkt als Anlage beigefügt. Herr Müller beschreibt die Ideen für die zukünftige Entwicklung eines ganzheitlichen Bereiches Petridamm und Osthafen als Grundlage für die zukünftigen Änderungen in den Bebauungsplänen. Die Ergebnisse der Ideenwerkstatt beinhalten u.a. Ideen für den Städtebau, die Freiraumstrukturen, die Verkehrserschließung sowie die Nutzungsverteilungen für Wohnen und Gewerbe. Das Amt für Stadtplanung beabsichtigt eine Beschlussvorlage für die Einleitung einer vorbereitenden Untersuchung für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für die Bürgerschaft in einer Sitzung nach der Sommerpause vorzubereiten. Herr Müller berichtet weiterhin davon, dass mit der IG Osthafen vereinbart wurde, sich im weiteren Prozess monatlich zum intensiven Austausch zu treffen.

 

Herr Scheffler ist als Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Anlieger im Osthafen e.V. anwesend und erhält von den Mitgliedern Rederecht. Er berichtet über einen konstruktiven Austausch der Eigentümer mit der Verwaltung am Vortag im Nachgang zur Informationsveranstaltung am 27.04.2021. Herr Scheffler macht noch einmal deutlich, dass eine Beteiligung der Eigentümer ausdrücklich gewünscht ist und alle Beteiligten an einer Entwicklung des Gebietes interessiert sind.

 

Herr Brincker betont abschließend, dass es sich um einen langen Prozess handeln wird, der eine gute Kommunikation voraussetzt und bittet die Verwaltung die Einwendungen der Eigentümer zu berücksichtigen.

 

 

Reduzieren

Anlagen