ALLRIS net

ungeändert beschlossen
Reduzieren

Wortprotokoll:

 

Herr Peters begründet den Antrag mit dem Hinweis, dass der ROSTOCK-GUTSCHEIN nicht nur als Maßnahme zur Bewältigung der Coronapandemie dienen, sondern weit darüber hinaus gehen und lokalen Handel, Gastronomie und Kulturszene unterstützen soll.

 

Reduzieren

 

Beschluss:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer zu Rostock, dem Einzelhandelsverband, dem Unternehmerverband Rostock und der örtlichen DEHOGA sowie dem Citykreis einen Rostocker Einkaufs­gutschein nach dem Modell der Stadt Pirna entwickeln zu lassen.
Mit dem Gutschein können Kundinnen und Kunden in teilnehmenden Geschäften, in der Gastronomie, für kulturelle Veranstaltungen und vieles mehr in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bezahlen.
 

Zugleich wird der Oberbürgermeister beauftragt, einen entsprechenden Internetauftritt (anlehnend an www.kauf-in-pirna.de) sowie eine Öffentlichkeitskampagne zu organisieren.

 

Die ersten 500 Gutscheinkarten sollen einen 25%igen Rabattbonus beinhalten, sodass der Erwerbende beispielsweise beim Kauf eines Gutscheins in Höhe von 75 Euro einen Einkaufswert von 100 Euro erhält.
 

Für die Konzeptions-, Herstellungs- und Kampagnenkosten sollen möglichst Fördermittel eingeworben werden. Eine finanzielle Beteiligung der Partner ist anzustreben. 
 

Die Bürgerschaft ist in ihrer Maisitzung 2021 über den aktuellen Sachstand zu informieren.

 

Reduzieren

 

Abstimmungsergebnis:

Angenommen

X

Abgelehnt