ALLRIS net

Beschluss:
abgelehnt
Reduzieren
Wortprotokoll

 

Wortmeldungen dazu erfolgten bereits mit unter TOP 8.2. 

 

Reduzieren

 

 

Beschlussvorschlag:


Die Bürgerschaft beschließt:

 

1. Ergänzend zu den am 15. Mai 2020 bekannt gegebenen Erleichterungen für eine Ausweitung der Außengastronomie sollen auch Parkplatzflächen im Umfeld gastronomischer Einrich­tungen temporär für Außengastronomie genutzt werden können.
glichkeiten bestehen hierfür unter anderem in der KTV (z. B. Barnstorfer Weg,
Am Brink, Waldemarstraße, Fritz-Reuter-Str.), am Stadthafen, in der Östlichen Altstadt
(z. B. Altschmiedestr., Molkenstr.) oder in Warnemünde (z. B. Kirchenplatz, Mühlenstr.).

 

2. Geprüft werden soll außerdem, einzelne Straßen mit intensiver Außengastronomie tempo­r für die Durchfahrt mit motorisierten Fahrzeugen zu sperren (z. B. Barnstorfer Weg).

 

3. Die Ausweitung der Sondernutzung darf zu keinen erheblichen Einschränkungen für Fußnger*innen und Radfahrer*innen führen.

 

 

 

Beschluss Nr. 2020/AN/1009:

 

1. Ergänzend zu den am 15. Mai 2020 bekannt gegebenen Erleichterungen für eine Ausweitung der Außengastronomie sollen auch Parkplatzflächen im Umfeld gastronomischer Einrich­tungen temporär für Außengastronomie genutzt werden können.
glichkeiten bestehen hierfür unter anderem in der KTV (z. B. Barnstorfer Weg,
Am Brink, Waldemarstraße, Fritz-Reuter-Str.), am Stadthafen, in der Östlichen Altstadt
(z. B. Altschmiedestr., Molkenstr.) oder in Warnemünde (z. B. Kirchenplatz, Mühlenstr.).

 

2. Geprüft werden soll außerdem, einzelne Straßen mit intensiver Außengastronomie tempo­r für die Durchfahrt mit motorisierten Fahrzeugen zu sperren (z. B. Barnstorfer Weg).

 

3. Die Ausweitung der Sondernutzung darf zu keinen erheblichen Einschränkungen für Fußnger*innen und Radfahrer*innen führen.

 

4. Die Stadtverwaltung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird beauftragt, für die Dauer der Hauptsaison, Flächen für die Außengastronomie zu finden.

 

Reduzieren