Bürgerinformationssystem

Auszug - Vorstellung des Planungsstandes zur Erschließung des B-Plangebietes "Thierfelderstraße"  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Hansaviertel
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsbeirat Hansaviertel (9) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 20.08.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Club der Volkssolidarität Hansaviertel
Ort: Bremer Straße 24, 18057 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Cornelius begrüßt nochmals die Vertreter der WIRO, vom Planungsbüro sowie vom Amt für Verkehrsanlagen vor und bittet anschließend Frau Müller-Brause um die Informationen zur Erschließung des B-Plangebietes „Thierfelderstraße“.

 

Frau Müller-Brause erläutert die Gliederung ihrer Präsentation:

  1. Überblick B-Plan „Thierfelderstraße“
  2. Planung Erschließung
  3. Ausführung Erschließung

 

Inhalt ihrer Präsentation sind im Wesentlichen folgende Punkte:

  • Die WIRO ist Erschließungsträger.
  • Auf einer Teilfläche wird Mehrgenerationen-Wohnen eingeordnet.
  • Die Baufelder 2, 4 und 5 sind für Vermietung vorgesehen.
  • Es werden zwischen 130 und 160 WE entstehen.
  • Derzeitig befindet sich die Hochbauplanung im Vergabeverfahren. Begonnen werden soll mit den Planungen (Bauantrag) ab 2020. Baubeginn könnte dann ab Frühjahr 2021 sein.
  • Bevor der Bauantrag gestellt wird, kommt die WIRO noch einmal in den OBR um die Hochbaupläne vorzustellen.

 

Herr Flocke erläutert dann die vorgesehenen Erschließungsarbeiten:

  • Die Verkehrserschließung erfolgt hauptsächlich über den neuen Kreisverkehr in der Parkstraße in Höhe Voßstraße.
  • Die Ausfahrt der Kobertstraße wird neu gestaltet.
  • An welcher Stelle in der Kobertstraße die Grundstückszufahrten gelegt werden müssen, ist noch nicht abschließend geklärt.
  • Es entstehen ca. 80 öffentliche Parkplätze.
  • Vor den beiden Kita´s entstehen im Bereich der Ausfahrt zu Parkstraße Kurzzeitparkplätze.
  • r das gesamt B-Plangebiet wird die komplette Medienerschließung neu geplant und gebaut.. Dabei wird auch die Trennung der Systeme von Regen- und Schmutzwasser vorgenommen.
  • r die Verkehrserschließung werden die Straßen inklusive der Gehwege erneuert.
  • Die Ausführung der Erschließung ist in 3 Abschnitten geplant:
    1. BA 2019
    2. BA 10/2019 06/2020
    3. BA 05/2020 11/2020

 

Herr Tiburtius erklärt die Zufriedenheit darüber, dass der Erschließungsvertrag mit der WIRO geschlossen werden konnte und hofft, dass die innere und äere Erschließung bis 2020 abgeschlossen werden kann.

 

In der anschließenden Diskussion werden folgende Fragen erörtert:

  • Die 80 PP sind öffentliche PP im öffentlichen Verkehrsraum. Die PP für die Wohnungen müssen dann im Zuge des Bauantrages gemäß der Stellplatzverordnung der HRO nachgewiesen werden. Eine genaue Anzahl ist daher derzeitig noch nicht möglich.
  • Die kleine Straße vor den Kita´s wird ausschließlich aus Ausfahrt konzipiert.
  • Dort, wo derzeitig die Weiden stehen, wird nicht gebaut (entsprechend B-Plan).
  • Zum Auffangen von Regenwasser werden 2 Regenwasserauffangbecken eingebaut.
  • Wie mit den Planungen zu Einbau von Auffangbecken im Bereich der Parkstraße weitergeplant wird, ist derzeit noch nicht klar.
  • Fahrradwege werden entlang der Parkstraße und im Kreisverkehr eingeordnet. Innerhalb des Wohngebietes wird es keine separaten Fahrradwege geben.
  • Die Größe des Kreisverkehrs ist etwa so dimensioniert wie der in der Schillingallee.
  • Mit der Vorstellung des Bauantrages im OBR rechnet die WIRO etwa im Sommer 2020.
  • Zielstellung zum Einzug der ersten Mieter wäre das Jahr 2023.

 

Herr Cornelius bedankt sich sehr bei den Vertretern der WIRO und Herrn Flocke für die Vorstellung.

 

Weiterhin nutzt er die Anwesenheit von Herrn Tiburtius und erfragt den Stand zur Anfrage eines Einbaus einer Fußngerquerungshilfe im Kreuzungsbereich Dethardingstraße / Strempelstraße.

Herr Tiburtius berichtet an Hand von Karten (Anlage), dass die Errichtung dieser Querungshilfe noch im Herbst 2019 ausgeschrieben werden soll und baulich auch in diesem Jahr abgeschlossen werden soll.