Bürgerinformationssystem

Auszug - Beschluss über die Aufstellung, den Entwurf und die Auslegung der 16. Änderung des Flächennutzungsplans Änderung einer Kleingartenanlage an der Satower Straße   

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Biestow
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Biestow (13) Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 10.04.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:45 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum Stadtamt Südstadt
Ort: Charles-Darwin-Ring 6, 18059 Rostock
2019/BV/4497 Beschluss über die Aufstellung, den Entwurf und die Auslegung der 16. Änderung des Flächennutzungsplans Änderung einer Kleingartenanlage an der Satower Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:1. OB, Roland Methling
2. S 2, Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski
3. S 4, Holger Matthäus
Federführend:Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft Beteiligt:Zentrale Steuerung
    Ortsamt Mitte
   Ortsamt West
   Bauamt
   Amt für Verkehrsanlagen
   Amt für Stadtgrün, Naturschutz u. Landschaftspflege
   Amt für Umweltschutz
Leitlinien:7. Stadtplanung und Architektur in hoher Qualität
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Entwurf der 16. Änderung des Flächennutzungsplans (5741 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Entwurf der Begründung der 16. Änderung des Flächennutzungsplans (1858 KB)    

 

Herr Müller vom Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft fasst kurz den vorangegangenen Verwaltungsweg der Beschlussvorlage zusammen.

 

Herr Laube macht darauf aufmerksam, dass die Beschlussvorlage am 15.05.2019 von der Bürgerschaft behandelt wird. Der Satzungsbeschluss sei für Herbst 2019 vorgesehen. Er bittet die Ortbeiratsmitgleider, jetzt vorhanden Fragen zu stellen.

 

Frau Krüger hinterfragt den Umfang der ökologischen Baubegleitung.

 

Frau Müller vom Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft bestätigt, dass diese in Form vorgezogener Ausgleichsmaßnahmen stattgefunden hätten. Es wären Nistkästen aufgestellt worden. Die Dokumentation der Maßnahme könne beim Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege eingesehen werden. 

 

Herr Laube hinterfragt, ob es ein Gutachten für den Weiterbestand der Amphibien gäbe.

 

Frau Müller antwortet, dass das betroffene Gebiet nachkartiert wurde. Es würden noch Amphibienarten fehlen, allerdings hätten diese auf die öffentliche Festsetzung keine Auswirkung. Im Bereich der Straße seien Krötentunnel und eine entsprechende Leiteinrichtung vorgesehen.

 

Frau Krüger fragt, welche Gewässer von der Straße betroffen seien.

 

Frau ller stellt diese auf einer Karte dar und weist darauf hin, dass bei den betroffenen Gewässern keine Laichvorkommen nachgewiesen werden konnte. Daher seien dort keine Schutzmaßnahmen notwendig. 

 

Herr Laube bitte um Abstimmung.


Beschluss:

Beschlussvorschlag:

 

1.    Ein Teil der im wirksamen Flächennutzungsplan der Hanse- und Universitäts-

       stadt Rostock der Grünfläche KGA.8.4 mit der Zweckbestimmung „ Kleingärten“

       soll geändert werden.

       Diese Fläche soll künftig als Teil der Wohnbaufläche W.9.13, deren Erschlie-

       ßung sie dient, ausgewiesen werden. Die Änderungsfläche ist ca. 0,7 ha groß.

 

 

2.    Der Entwurf der 16. Änderung (Anlage 1) und die Begründung dazu (Anlage 2)

       werden in der vorliegenden Fassung gebilligt und zur Auslegung bestimmt.

 

 


Abstimmung:Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

5

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

3

 

Abgelehnt