Bürgerinformationssystem

Auszug - Einvernehmen der Gemeinde nach § 36 BauGB für das Bauvorhaben (Bauantrag) "Neubau einer Eisbären- und Pinguinanlage mit Besucherzentrum "Polarium" im Zoologischen Garten Rostock", Rennbahnallee 21, Az.: 04063-16  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Gartenstadt/Stadtweide
TOP: Ö 4.1
Gremium: Ortsbeirat Gartenstadt/ Stadtweide (10) Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 02.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Konferenzraum Christophorusgymnasium
Ort: Groß Schwaßer Weg 11, 18057 Rostock
2017/BV/2403 Einvernehmen der Gemeinde nach § 36 BauGB für das Bauvorhaben (Bauantrag) "Neubau einer Eisbären- und Pinguinanlage mit Besucherzentrum "Polarium" im Zoologischen Garten Rostock", Rennbahnallee 21, Az.: 04063-16
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:S 4, Holger Matthäus
Federführend:Bauamt   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Kurzbeschreibung (40 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Lageplan (5921 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Ansicht (471 KB)    

 

Herr Nagel, Zoo-Direktor, stellt das Projekt „Neubau einer Eisbären- und Pinguinanlage mit Besucherzentrum „Polarium“ im Zoologischen Garten Rostock vor.

Das Vorhaben beinhaltet den Neubau eines Pinguin-Hauses, Erneuerung des beheizten Pinguinbeckens für ca 35 Pinguine, Pinguinaußenanlage mit Bruthöhlen und Errichtung eines

komplexen Bewirtschaftungsbereiches.

Es werden zwei große Anlagen für die Eisbärenhaltung auf dem vorhandenen Gelände mit Eisbärboxen/Wurfboxen errichtet.

Ins Polarium sollen nach der für 2018 anvisierten Fertigstellung ein Männchen, zwei Weibchen und je nach Zuchterfolg viele Jungtiere einziehen.

Zurück nach Rostock soll definitiv Vienna, Großmutter von Publikumsliebling Fiete kommen.

Dessen Rückkehr hat Herr Nagel wegen potenzieller Inzucht kategorisch ausgeschlossen.

Es wird ein Besucherzentrum Eisbär errichtet zur Darstellung der Landschaft der Antarktis, der geschichtlichen Entdeckung der beiden Pole und Einsicht in die Eisbärenanlage.

Das Besucherzentrum Tiefsee beinhaltet u.a. ein Aquarium mit Quallenzucht.

Frau Schweinitz stellt das Projekt mit Zehn-Millionen-Euro Kosten als sehr kostspielig in Frage.

Herr Nagel erklärt, dass sich mit dem Bau des Zehn-Millionen-Euro Polariums der Zoo bewusstr Eisbären entschieden habe, zum Erhalt der Rasse, die es im Zuge der globalen Erwärmung künftig immer schwerer haben wird.

Der Eisbär ist das Wappentier des Rostocker Zoos und Rostock gilt als Zuchtbuchführer in der Eisbärenhaltung.

Die Eintrittspreise für den Rostocker Zoo werden sich nur geringfügig erhöhen, maximal um 50 Cent bis 1 EUR, trotz erhöhter Personalkosten. Ein Kurzzeitticket wird es nicht geben. Gerade Rostockern empfehle Herr Nagel eine Jahreskarte.

Das Parkplatzproblem insbesondere in den Sommermonaten ist bekannt. Es wurde ein Antrag an das Straßenbauamt Güstrow gestellt,um eine bessere Verkehrsbeschilderung zum

P+R Parkplatz Am Westfriedhof für Zoobesucher zu erreichen.

Eine preisliche Trennung zwischen einzelnen Zoobereichen wird es nicht geben.

Die Drehtür an der Rennbahnallee wird nicht mehr geöffnet, da der Zugang nicht behinderten- gerecht ist. Dafür wird der Eingang an der Trotzenburg behindertengerecht umgebaut.

Im Jahr 2019 wird der Rostocker Zoo 120 Jahre alt.

 

Herr Brosemann beanstandet die ungepflegte Ansicht des Zoos von Seiten der Rennbahnallee, insbesondere der Zaunanlage.

Auf Nachfrage von Frau Dr. Koch erklärt Herr Nagel, dass es im Rostocker Zoo keine Feuerwerke gibt und geben wird.

 

Es folgt die Abstimmung zur Beschlussvorlage.

 

 

 

 


Beschluss:

Beschlussvorschlag:

Das Einvernehmen der Gemeinde für das Bauvorhaben (Bauantrag) „Neubau einer Eisbären- und Pinguinanlage mit Besucherzentrum „Polarium" im Zoologischen Garten Rostock", Rennbahnallee 21, Az.: 04063-16 wird erteilt.

 


Abstimmung:                                          Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

5

 

 

 

Dagegen:

 

 

Angenommen

X

Enthaltungen:

1

 

Abgelehnt