Bürgerinformationssystem

Auszug - Informationen der Ortsbeiratsvorsitzenden und der Ortsamtsleiterin  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Lütten Klein
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsbeirat Lütten Klein (5) Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 07.05.2015 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: WIRO Nachbarschaftstreff Lütten Klein
Ort: Warnowallee 7, 18107 Rostock
 
Wortprotokoll

Frau Koch informiert:

Frau Koch informiert:

 

Es liegen zwei Baugenehmigungen vor:

 

  1. Erweiterung eines  Büro- und Werkstattgebäudes für Orthopädietechnik in der Trelleborger Str. 8
  2. Aufstellung von 6 Flüssigkeitsbehältern a 30m³ Inhalt zur Lagerung von Fruchtsäften in der Lichtenhäger Chaussee 1,2,3

 

Es liegt eine Sondernutzungserlaubnis für die Aufstellung von Tischen und Stühlen vor der Bäckerei Sparre in Rostock Lütten-Klein, Warnowallee 26, ab Hauskante im Zeitraum vom 10.04.2015 – 31.10.2015 vor.

 

Die aktuelle Baustellenliste liegt zu Einsichtnahme im Ortsamt NW 2 vor.

 

Die Verwaltung hat die Meldung im Portal „Klarschiff“ zur illegalen Müllentsorgung im Wäldchen der Trelleborger Straße bearbeitet.

Lt. Information der Verwaltung, ist das Grundstück Privateigentum. Der Eigentümer ist für die Entsorgung der Abfälle verantwortlich und wird dazu aufgefordert.

 

Frau Koch verliest ein Schreiben von Herrn Matthäus, Senator für Bau und Umwelt, zur Fortschreibung des Spielplatzkonzepts. Das Anschreiben liegt im Ortsamt NW 2 zur Einsichtnahme vor.

 

Frau Bolz informiert:

 

Am 29.04.2015 trafen sich die OBR Mitglieder Frau Bolz, Herr Lenk, Herr Richter und Frau Hasselberg sowie Frau Oertel-Schiller ( Verwaltung) mit den Fahrrädern um alle 19 Spielplätze im Stadtteil Lütten-Klein zu besichtigen.

Alle Spielplätze sind in einem ordentlichen Zustand und werden gut genutzt. Herr Lenk wird auf der OBR im Juni genaueres berichten.

Der OBR hat sich in diesem Zusammenhang auch gleich das Umfeld rund um die Ahlbecker Straße 7b angesehen und wurde von Bürgern auf den schlechten Zustand des Umfeldes angesprochen. Mittlerweile sieht auch der OBR hier eine Gefahr für Leib und Leben denn die Zäune wurden komplett weggerissen, die Bullaugenfenster sind marode und gefährlich.

Der Kinderortsbeirat hat einen Termin mit dem Grundstückseigentümer vereinbaren können um dieses Problem mit ihm zu besprechen.

Der OBR plant eine solche Tour im Herbst zu wiederholen und möchte den Kinderortsbeirat dazu einladen.

Frau Bolz berichtet, dass der Arbeitseinsatz auf dem Spielplatz in der Stockholmer Straße auf Grund von Krankheit und der bestehenden Sauberkeit des Spielplatzes nicht durchgeführt wird. Im Vorfeld seien  durch das Amt für Stadtgrün vier Lkw-Ladungen Müll entsorgt worden. Beschwerden, die das Grünamt bezüglich des angeblich verdreckten Spielplatzes entgegen nahm, bewahrheiteten sich nicht.

Über einen neuen Termin für einen Arbeitseinsatz entscheidet der OBR kurzfristig und nach Bedarf.