ALLRIS net

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

1. Der letzte Satz des Beschlussvorschlags wird gestrichen.

("Der dort produzierte Strom soll ins öffentliche Netz eingespeist werden.")

 

2. Es wird folgender Satz ergänzt:

Das Ergebnis ist der Bürgerschaft spätestens im Februar 2022 vorzulegen.

 

 

 

Reduzieren

Sachverhalt:

 

Das grundsätzliche Ziel des Antrags, eine schnelle Errichtung von Solaranlagen
auf dem Gebiet des ehemaligen B-Plan-Gebietes "Warnowniederung" zu erreichen,
wird ausdrücklich begrüßt.

 

zu 1.

Die Streichung des Satzes führt dazu, dass sich der Antrag neben Solarstrom-Modulen auch auf Solarthermie-Module bezieht und damit beide Varianten ermöglicht.

Aufgrund eines benachbarten Blockheizkraftwerks der Stadtwerke kann Solar-thermie an dem Standort eventuell die sinnvollste Lösung sein und soll daher ermöglicht werden.

Zudem arbeitet die Stadt aktuell am Wärmeplan für Rostock, auch dieser kann

zu dem Ergebnis kommen, dass an dem Standort Solarthermie angestrebt werden sollte.

 

zu 2.

Es soll ein klares Zieldatum formuliert werden, das eine angemessene Prüfung ermöglicht, aber auch eine baldige Umsetzung befördert.

 

Das Vorhaben sollte in Abstimmung mit den Stadtwerken, dem Amt für Stadtgrün und dem Umweltamt geprüft werden, um eine Solar-Nutzung und die naturschutzfachlichen Maßnahmen in diesem Bereich zu ermöglichen und um eine größtmögliche CO2-Einsparung zu erreichen.

Der Klimawandel bedroht immer mehr Arten und Lebensräume, daher müssen Lösungen gefunden werden, Erneuerbare Energien-Anlagen und Naturschutz gleichzeitig zu ermöglichen.

 

 

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

 

X

liegen nicht vor.

 

Reduzieren

 

 

 

 

 

Uwe Flachsmeyer     Eva-Maria Kröger
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  Fraktion DIE LINKE.PARTEI

 

 

Loading...