ALLRIS net

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

Der Antrag wird wie folgt ersetzt:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Beratung von queeren Erwachsenen in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock durch die finanzielle Unterstützung hauptamtlicher Beratungsstrukturen zu verbessern.

 

Auf Grundlage eines tragfähigen Konzeptes zur Beratungs-, Präventions- und Gruppenarbeit sollen dafür jährlich 50.000 € bereitgestellt werden. Finanziert werden sollen Personal- sowie Sachkosten. Das Projekt soll möglichst noch 2021 beginnen und in den Folgejahren fortgesetzt werden.

 

Mit dem Land Mecklenburg -Vorpommern sowie dem Landkreis Rostock soll in Verhandlungen über eine mögliche Kofinanzierung getreten werden.

 

Die Mittel sind zweckgebunden als Zuschuss für Beratungsleistungen von in Rostock und im Landkreis wohnhaften LSBTI*, die aus Altersgründen nicht über die Jugendhilfe gefördert werden können, und ihren Angehörigen zu verwenden.

 

Entsprechend der Stellungnahme der Stadtverwaltung soll in folgenden Schritten vorgegangen werden:

 

1. Klärung Rechtsgrundlage

2. Bedarfserhebung

3. Erarbeitung eines Konzeptes zur Beratung von LSBTI* im interdisziplinären Kontext

4. Vergabe- bzw. vergabeähnliches Verfahren

5. Etablierung der Leistung

 

Reduzieren

Sachverhalt:

Begründung erfolgt mündlich.

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

siehe Stellungnahme der Verwaltung

 

  

 

 

 

 

gez.                                   gez.                                         gez.

Uwe Flachsmeyer           Eva-Maria Kröger                  Dr. Steffen Wandschneider-Kastell

Fraktion B´90/GRÜNE     Fraktion DIE LINKE.PARTEI    Fraktion der SPD

 

 

 

 

Reduzieren

 

 

 

Loading...