ALLRIS net

Reduzieren

Sachverhalt:

Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde erhielt im Oktober 2020 durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern einen positiven Förderbescheid für ein im Rahmen des Wettbewerbs "Modellregion" eingereichtes Konzept zur Stärkung der Tourismusentwicklung, Digitalisierung, Mobilität und Vernetzung der Region.

 

Hintergrund:

 

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ist mit der Umsetzung der Landestourismuskonzeption beauftragt. Schlüsselthemen sind u. a. die Organisation und Finanzierung des Tourismus, die Stärkung des Bewusstseins und der Akzeptanz für den Tourismus, die Vernetzung der Regionen, die Verbesserung der Infrastruktur und Mobilität in touristisch stark frequentierten Orten, das Vorantreiben von Innovationen und Qualität in den Regionen und die Anpassung gesetzlicher Rahmenbedingungen für die Tourismusbranche und den touristischen Arbeitsmarkt.
 

Vor diesem Hintergrund wurde ein landesweiter Wettbewerb zur Einreichung von Umsetzungskonzepten ausgelobt. Der Wettbewerb bietet die Möglichkeit, Modelle im Rahmen des Standarderprobungsgesetzes (Genehmigung von zeitlich befristeten Ausnahmen für max. 4 Jahre) aufzusetzen, die bei Erfolg final für das gesamte Bundesland adaptiert werden können. Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde hat in Kooperation mit den Städten Schwaan, Güstrow und Teterow einen Projektantrag initiiert und konzeptionell entwickelt.

 


Ziele der „Modellregion Rostock“:

 

-         Weiterentwicklung der "RostockCard+Region" zur digitalen Gästekarte,
 

-         Entwicklung eines Marktforschungscockpits zur systematischen Sammlung und Auswertung von Daten und Informationen über Gäste und Besucherströme in sowie zwischen Rostock und der Region ,
 

-         Entwicklung eines neuen Finanzierungsmodells für den Tourismus auf der Grundlage der touristischen Aufgaben und Evaluierung einer zweckgebundenen Tourismusabgabe für Orte ohne Prädikatisierung,
 

-         Entwicklung eines angepassten Organisations- und Kooperationsmodells in der Modellregion,
 

-         Weiterentwicklung strategischer Grundlagen (z.B. Fortschreibung der Tourismuskonzeption Rostock & Warnemünde + Region),
 

-         Kontinuierliche Begleitung und Transfer der Erkenntnisse

 

 

Mit dem Ziel der Evaluierung eines Finanzierungsmodells für Tourismusorte, die bisher nicht berechtigt sind, eine zweckgebundene Tourismusabgabe zu erheben, setzt das Konzept der „Modellregion Rostock“ neue Maßstäbe für eine zukunftsorientierte Tourismusfinanzierung in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. So besteht die Möglichkeit, Rostock (und andere Tourismusdestinationen im Land ohne Prädikatisierung) in die Lage zu versetzen, langfristig und zweckgebunden Einnahmen über einen Gästebeitrag im gesamten Stadtgebiet zu erheben.

 

Projektstart ist der 01.01.2021 mit einer Laufzeit von 24 Monaten bis zum 31.12.2022.

Der VVW Verkehrsverbund Warnow und der Landrat des Landkreises Rostock, Sebastian Constien, wurden als Unterstützer für das Projekt gewonnen.

 

Für die Koordination des Projekts sind 1,5 Stellen befristet für die Dauer des Projekts bei der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde geplant. Das Wirtschaftsministerium MV unterstützt über den gesamten Zeitraum mit einem fachlichen Umsetzungsmanagement.

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

 

Für die Umsetzung erhält die Tourismuszentrale für den Gesamtzeitraum eine Fördersumme von rund 400.000 Euro. Davon stehen 200.000 Euro zur Deckung der Personalkosten zur Verfügung.

 

 

 

 

Reduzieren

Claus Ruhe Madsen

Reduzieren

Anlagen:

1
(wie Dokument)
1,2 MB
Loading...