Bürgerinformationssystem

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

Die Bürgerschaft beschließt die europaweite Bekanntmachung eines einphasigen, nichtoffenen, freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs mit Ideenteil für den Teilbereich Fährberg mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren.

 

Der Auslobungstext mit der detaillierten Aufgabenbeschreibung wird der Bürgerschaft nach Vorberatung in den betroffenen Ortsbeiräten und Ausschüssen zur Beschlussfassung in der Sitzung am 21.04.2021 vorgelegt.

 

Reduzieren

Beschlussvorschriften: § 22 (2) Kommunalverfassung Mecklenburg-Vorpommern

 

bereits gefasste Beschlüsse:

Beschluss 2020/BV/1359 der Bürgerschaft vom 21.10.2020

Beschluss 2018/BV/3684 der Bürgerschaft vom 16.05.2018
 

Reduzieren

Sachverhalt:

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhielt im Sommer 2018 den Zuschlag für die Ausrichtung der BUGA 2025. Das Konzept des „Warnow-Runds“, welches auch den Rahmen für die Durchführung der Bundesgartenschau bildet, fügt die verschiedenen Stadtentwicklungsbausteine um die Unterwarnow zu einer ganzheitlichen innerstädtischen Stadtentwicklung zusammen.

 

Ein wesentlicher Entwicklungsbaustein für die Anbindung Gehlsdorfs und der nordöstlichen Stadtteile Dierkow und Toitenwinkel an die Innenstadt ist der Fährberg. Er soll dauerhaft in seiner Bedeutung als Erholungsraum gestärkt werden und zum Eingangsbereich für die Parklandschaft am Nordufer der Unterwarnow – insbesondere auch im Zusammenhang mit der Bundesgartenschau – herausgebildet werden. Die teilnehmenden Planungsteams sollen über eine städtebaulich-freiräumliche Ideenfindung für das Wettbewerbsgebiet Vorschläge für

 

-          die Frei-, Grün- und Verkehrsräume am Ankunftsort der Warnowbrücke,

-          die Einbindung des Einzeldenkmals Altes Fährhaus und der Kleingartenanlage Fährhufe und

-          den Auftakt beziehungsweise den Abschluss des Warnow-Runds

erarbeiten.

Die verkehrlichen Belange im Zusammenhang mit der geplanten Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs sind dabei zu berücksichtigen.

 

Im ersten Schritt ist die europaweite Bekanntmachung des Wettbewerbs zu beschließen, um die Veröffentlichung des Planungswettbewerbs zum 10.03.2021 und den Eingang der Teilnahmeanträge zum 13.04.2021 gewährleisten zu können.

 

Der Auslobungstext mit der detaillierten Aufgabenbeschreibung ist mit den städtischen Fachämtern abgestimmt. Er befindet sich ebenso wie die konkrete Zusammensetzung des Preisgerichts in der finalen Bearbeitung. Im zweiten Schritt wird der Auslobungstext den zuständigen Ausschüssen, Ortsbeiräten und abschließend der Bürgerschaft zur Beschlussfassung am 21.04.2021 vorgelegt.

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:

 

Teilhaushalt: 99  Produkt: 55104

Bezeichnung: Bundesgartenschau (BUGA) –Fährberg

Investitionsmaßnahme Nr.: 9955104202000125

 

Bezeichnung: Fährberg, Position 3 geleistete Anzahlungen

 

Haushalts-jahr

Konto / Bezeichnung

Ergebnishaushalt

 

Finanzhaushalt

 

 

Erträge

Auf-

wendungen

Ein-zahlungen

Aus-zahlungen

2021

78532001/Ausz. für Baumaßnahmen (Herstellungskosten)

 

 

 

273.000 €

 

Die Kosten in Höhe von 273.000 € beziehen sich auf den gesamten Planungswettbewerb inkl. Vorbereitung, Durchführung, Honorare, Preisgeld etc. Die detaillierte Kostenaufschlüsselung ist der Anlage 3 „2021-0204_Kosten Planungswettbewerb Fährberg“ zu entnehmen.

 

x

Die finanziellen Mittel sind Bestandteil der zuletzt beschlossenen Haushaltssatzung.

 

Weitere mit der Beschlussvorlage mittelbar in Zusammenhang stehende Kosten:

 

x

liegen nicht vor.

 

 

werden nachfolgend angegeben

 

 

 

 

Reduzieren

Claus Ruhe Madsen