ALLRIS net

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

Der Jugendhilfeausschuss beschließt die nachfolgende personelle Besetzung der Planungsgruppen für einen Zeitraum von 4 Jahren (2020  - 2024).

 

* grün hinterlegt sind die gewählten Mitglieder der Planungsgruppen

* weiß hinterlegt sind die Kandidat*innen der Nachrückerliste

 

Reduzieren

Beschlussvorschriften:  § 78, § 80 Abs. 3 SGB VIII 

bereits gefasste Beschlüsse:
 

Reduzieren

Sachverhalt:

Fachlich – inhaltliche Herleitung des Prozesses der Besetzung der Planungsgruppen

 

Im Rahmenkonzept für eine „Integrierte Jugendhilfeplanung“ in der Hansestadt Rostock aus dem Jahre 2011 sind die Strukturen, Aufgaben, die Zusammensetzung und die Arbeitsweisen der sozialraumorientierten und der drei bereichsorientierten Planungsgruppen umfassend dargestellt.

Planungsgruppen sollen demnach „diskursive Orte“1 im Sinne eines kommunikativen Willensbildungs- und Entscheidungsprozesses im Rahmen der Jugendhilfe der Hanse- und Universitätsstadt Rostock darstellen. Dabei sollen sich sozialarbeiterische Problem-erkenntnisse mit planerisch-politischen Problemlösungsstrategien verknüpfen und fallüber-greifende Probleme jeweils auf der Ebene thematisieren, wo sie bearbeitet werden können.

Zu den Aufgaben der Planungsgruppen gehört die Abstimmung von Strukturen, Angeboten und Diensten im jeweiligen Planungsfeld, die Bestandserfassung und Erarbeitung von Fachplanungen mit kurz-, mittel- und langfristigen Wirkungen, genauso wie die Berichtspflicht gegenüber dem Unterausschuss Jugendhilfeplanung und die Bündelung fachlicher Standards und Entwicklung von Wirksamkeits- und Nachhaltigkeitsindikatoren.

Darüber hinaus tragen sie Sorge für die Methodik und Untersetzung der Prioritäten im jeweiligen Arbeitsfeld der Jugendhilfe bzw. in der sozialräumlichen Planung.

 

 

Prozess der Neubesetzung der Planungsgruppen

 

Die von 2016 bis 2020 tätigen Planungsgruppen wurden mit Berichtslegung in den Sitzungen des Unterausschuss Jugendhilfeplanung vom 16.06.2020 und 04.08.2020 von ihrer Aufgabe entlastet.

 

Am 27.01.2020 wurden die freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe der Hanse- und Universitätsstadt Rostock über die Neubesetzung der Planungsgruppen und das dazuge-hörige Verfahren durch die Verwaltung in Kenntnis gesetzt. In diesem Schreiben wurden den Trägern der Prozess der Neubesetzung, die Arbeit der Planungsgruppen und die Veränderung zu den vorherigen Planungsgruppen (Nachbesetzungsregelung) erläutert und um Benennung möglicher Kandidat*innen bis zum 29.02.2020 gebeten. Eine erste Rückmeldung zu den eingegangenen Bewerbungen erfolgte im Unterausschuss Jugendhilfeplanung am 03.03.2020.

 

 

1 Jordan, E., Schone, R. (Hrsg.) Handbuch Jugendhilfeplanung. Votum Verlag, Münster, 1998, S. 3

 

 

 

In der Sitzung vom 16.06.2020 wurden alle Bewerbungen mit Zuordnung in die jeweiligen Planungsgruppen vorgestellt und am 04.08.2020 wurden die Mitglieder der Planungsgruppen per Abstimmungsverfahren durch den Unterausschuss Jugendhilfeplanung benannt und die Vorschläge der Verwaltung zur Besetzung der Planungsgruppen mit Kolleg*innen aus dem Amt für Jugend, Soziales und Asyl bestätigt.

 

Der Unterausschuss Jugendhilfeplanung empfiehlt die Berufung der oben genannten Personen der freien Träger für die Arbeit in den Planungsgruppen.

 

 

Auswahlkriterien zur Besetzung der Planungsgruppen

 

Im Unterausschuss Jugendhilfeplanung erfolgte die Festlegung des Verfahrens und die Abstimmung der Kriterien zur Auswahl der Personen zur Besetzung der Planungsgruppen.

 

  • Pluralität und Trägervielfalt
  • Kompetenzprinzip
  • Spezielle Vorgaben im Planungskonzept
  • Alleinstellungsmerkmal des Angebotes/ der Person
  • Berücksichtigung der Regional-/ Sozialräume
  • Gender Mainstreaming
  • Gremienvertreter/ Stellvertreter

 

 

Besetzung der Planungsgruppen durch Personen des Amtes

 

Auf der Seite der Verwaltung des Amtes für Jugend, Soziales und Asyl wurden nach fachlichen Abwägungen neben dem Jugendhilfeplaner Herrn Petzold oben genannte Personen zur Mitarbeit in den Planungsgruppen durch den Amtsleiter benannt.

 

 

 

Reduzieren

Finanzielle Auswirkungen:-

 

 

 

 

 

Reduzieren

Steffen Bockhahn

Senator für Jugend, Soziales,

Gesundheit und Schule

Loading...