Antrag - 2019/AN/0566

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, unverzüglich mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern über eine zeitnahe Wiederbestellung der S-Bahnverbindung in den Rostocker Seehafen einschließlich einer Verlängerung der Schieneninfrastruktur bis zum Fährterminal zu verhandeln.

 

Reduzieren

Sachverhalt:

Die Verbindung wurde 2012 durch das Land Mecklenburg-Vorpommern beendet, weil die Nutzerzahlen nicht ausreichend gewesen seien. Das stellt jedoch nur die halbe Wahrheit dar. Die S-Bahn-Verbindung hatte in den Jahren ihres Betriebs nie die Chance bekommen, durch eine sinnvolle Verknüpfung mit dem übrigen Nahverkehr in Rostock die Bedeutung zu erlangen, die sie hätte haben können. Die zuletzt intensiv in den 2000er Jahre unternommenen Versuche, im Rahmen eines sog. Stadtbahnnetzes eine solche Verknüpfung zu schaffen, wurden bedauerlicherweise im politischen Raum auch aus einer durch den damaligen Schuldenstand der Stadt entstandenen Angst vor Investitionen nicht umgesetzt. Dabei wären die damals kalkulierten Kosten im Verhältnis zum zu erwartenden Nutzen für die Rostockerinnen und Rostocker und die Gäste der Stadt niedrig gewesen. Ein weiteres Hindernis für die Ausschöpfung des möglichen Nutzerpotenzials war die Entfernung des S-Bahn-Endes zum Fährterminal von mehreren hundert Metern. Durch eine Heranführung an dieses könnten aller Voraussicht nach erhebliche Steigerungen der Fahrgastzahlen erzielt und gleichzeitig der Individualverkehr in diesem Bereich vermindert werden. Die Hebung dieser Potenziale wird dazu führen, dass auf dieser Strecke erheblich mehr Effekte im Verhältnis zu den dafür notwendigen finanziellen Aufwendungen generiert werden können, als das auf der jetzt wiederbelebten Südbahn-Strecke zu erwarten ist.

 

Reduzieren

 

Loading...

Beschlüsse

Reduzieren

Dec 17, 2019 - Bau- und Planungsausschuss - vertagt

 

Erweitern

Jan 15, 2020 - Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus - ungeändert beschlossen

Erweitern

Jan 16, 2020 - Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung - ungeändert beschlossen

Erweitern

Feb 4, 2020 - Bau- und Planungsausschuss - zur Kenntnis gegeben

Erweitern

Feb 6, 2020 - Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung - ungeändert beschlossen

Reduzieren

Mar 4, 2020 - Bürgerschaft - geändert beschlossen


Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, unverzüglich mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern über eine zeitnahe Wiederbestellung der S-Bahnverbindung in den Rostocker Seehafen einschließlich einer Verlängerung der Schieneninfrastruktur bis zum Fährterminal zu verhandeln.

 

 

Durch die Zustimmung zum Änderungsantrag Nr. 2019/AN/0566-02 A) (s. TOP 9.2.2)
entfällt die Abstimmung zum Antrag.

 

Beschluss Nr. 2019/AN/0566:

Verbesserung einer ÖPNV-Anbindung an den Seehafen Rostock
 

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock untersucht unter Beteiligung der RSAG und ROSTOCK PORT Lösungsansätze zur Verbesserung einer ÖPNV-Anbindung an den Seehafen Rostock. Sollte sich eine Wiedererrichtung der S-Bahn-Verbindung als wirtschaftlichste und effizienteste Alternative herausstellen, sind unverzüglich Verhandlungen mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern aufzunehmen.