Bürgerinformationssystem

Vorlage - 1281/06-BV  

 
 
Betreff: Einvernehmen der Gemeinde nach § 36 BauGB für das Bauvorhaben "Errichtung einer Wohnanlage mit 52 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten sowie einer Tiefgarage"; Rostock, Heinrich-Heine-Straße 28-30, Az.: 02109-06
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:   
Beratungsfolge:
Bau- und Planungsausschuss
30.01.2007 
Bau- und Planungsausschuss (Sitzungsort: Beratungsraum I (761)) (offen)  (1281/06-BV)  

Sachverhalt

HANSESTADT ROSTOCK

HANSESTADT ROSTOCK

Nummer

 

DER OBERBÜRGERMEISTER

1281/06-BV

 

Beschlussvorlage

Amt

 

60

Beschlussvorschriften

Datum

§ 7 Abs. 5 Hauptsatzung der Hansestadt Rostock

 

15.12.2006

Gremium

Sitzungstermin

Genehmigungsvermerk

Der Oberbürgermeister

30.01.2007 17:00

I, gez. Methling

 

Beratungsfolge

Sitzungstermin

federführend

Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Diedrichshagen (1)

Bau- und Planungsausschuss

09.01.2007 19:00

 

30.01.2007 17:00

VI, gez. Grüttner

 

Gegenstand

beteiligt

Einvernehmen der Gemeinde nach § 36 BauGB für das Bauvorhaben "Errichtung einer Wohnanlage mit 52 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten sowie einer Tiefgarage"; Rostock, Heinrich-Heine-Straße 28-30, Az.: 02109-06

 

 

 

 

 

bereits gefaßte Beschlüsse

zu ändernde Beschlüsse

aufzuhebende Beschlüsse

 

 

 

 

Beschlussvorschlag

Der Oberbürgermeister erteilt das "Einvernehmen der Gemeinde" für den Bauantrag zum Vorhaben "Errichtung einer Wohnanlage mit 52 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten sowie einer Tiefgarage".

 

 

finanzielle Auswirkungen

 

 

Begründung

 

Vorab hat sich der Bau- und Planungsausschuss bereits in seiner Sitzung am 14.11.06 mit dem Bauvorhaben beschäftigt, um zu klären, ob die vorgestellte Variante grundsätzlich Zustimmung findet und weitergeführt werden soll. Die vorgestellte Variante wurde dort ausdrücklich befürwortet.

 

§ 7 Abs. 5 der Hauptsatzung der Hansestadt Rostock erfordert für Bauvorhaben ab 500.000,00 EUR Rohbausumme die Entscheidung des Oberbürgermeisters über das "Einvernehmen der Gemeinde" im Einvernehmen mit dem Bau-und Planungsausschuss.

 

Bauplanungsrechtlich besteht Genehmigungsfähigkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Roland Methling


 

Anlage 1 zur „Herstellung des Einvernehmens der Gemeinde“

 

 

 

1. Vorhabenbezeichnung:                    Errichtung einer Wohnanlage mit 52 Wohneinheiten und

                                                         2 Gewerbeeinheiten sowie einer Tiefgarage

                                                        

                                                        

                                                         Aktenzeichen 02109- 06

 

 

2. Bauherr:                                         Projektgesellschaft

                                                         Heinrich-Heine-Str. GbR

                                                         Herr Zeuke

                                                         Am Schaugraben 5

                                                         39606 Osterburg

 

 

3. Abmessungen:                                Bauteil 1(BT1)                                                                Bauteil 2 (BT2)

Länge:    27,50 m                                                           54,00 m           

                                                         Breite:    18,00 m                                                           19,00 m

                                                         Höhe:    15,55 m                                                            12,85 m

 

                                                         Geschosse: 5                                                                4

                                                                                             

 

4. Funktion:                                        - 2 Gewerbeeinheiten in BT 1 mit ca. 240 m² Nutzfläche

                                                         - 52 Wohnungen in BT 1 und 2

 

                                                         - Stellplätze:

113 Stellplätze in Tiefgarage mit 3 Ebenen und 1 Zufahrt; davon 28 Stellplätze für den Bedarf des Hotelneubaus auf dem Nachbargrundstück

 

 

5. Gestaltung:                                     BT 1 und 2 sind durch ein eingeschossiges Bauwerk miteinander verbunden und bilden einen geschlossenen Baukörper.
Außenwände: Glattputz

                                                         Balkone: auskragend mit Umwehrungen in verzinktem Stahl
oberstes Geschoss bei BT 1 u. 2: Staffelgeschoss

                                                         Farbgebung: in Abstimmung mit dem Amt für Stadtplanung

 

 

6. Baurechtliche Zulässigkeit:              § 34 BauGB