Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2019/IV/0206  

 
 
Betreff: Zweite Fortschreibung Rahmenkonzept zur Anpassung an den Klimawandel, Verlängerung der Einreichfrist
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
fed. Senator/-in:S 4, Holger Matthäus
Federführend:Amt für Umweltschutz   
Beratungsfolge:
Bürgerschaft Kenntnisnahme
28.08.2019 
Sitzung der Bürgerschaft zur Kenntnis gegeben   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Rahmenkonzept zur Anpassung an den Klimawandel 2012/13
1.Fortschreibung_2014/15
Klimainformationen für Rostock - 2019

Beschlussvorschriften:  -

 

 

bereits gefasste Beschlüsse:

2011/AN/2439

2012/BV/3800

2014/BV/0032

2015/IV/0902

 

 

Sachverhalt:

 

Der Beschluss-Nr. 2012/BV/3800 (Rahmenkonzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels, 2012/2013) beinhaltet bezüglich der weiteren Fortschreibungen einen regelmäßigen, zweijährlichen Turnus.

Für die 2. Fortschreibung wurde bereits am 05.07.2018 eine Fristverlängerung bis 30.06.2019 beantragt.

Am 28.02.2019 folgte der Hinweis, dass sich aufgrund der ungewöhnlich lange andauernden Dürre im Jahr 2018 ein besonderer Handlungsbedarf für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ergibt, um in Zukunft für solch extreme Wetterereignisse gewappnet zu sein. Im Oktober 2018 erfolgte dazu unter Federführung des Senators für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, ein erstes Arbeitsgruppentreffen zur Entwicklung eines Hitzeaktionsplans unter Mitwirkung verschiedener Ämter der Stadtverwaltung. Die Ergebnisse der Beratung werden in die 2. Fortschreibung aufgenommen. Der Berichtszeitraum für die 2. Fortschreibung umfasst somit die Jahre 2016, 2017 und 2018, um der Bedeutung des Themas gerecht zu werden.

Der ursprüngliche Termin 30.06.2019 konnte nicht gehalten werden. Die Gründe für die Verzögerung liegen hauptsächlich in der Aktualisierung und Erarbeitung umfassender weiterer Planungsgrundlagen zum Thema Klimawandelanpassung begründet, die zeitgleich seit Mitte 2018 durch die Kommunale Umweltplanung (Abt. Immissionsschutz und Umweltplanung) in Angriff genommen wurden.


Maßgeblich folgende Aktivitäten:

- Erstellung einer Thermalkarte für das Stadtgebiet (IV. Qu. 2018)

- Erstellung von Regionalen Klimainformationen für die Hanse- und Universitätsstadt (I. Qu. 2019), s. Anlage

- Erarbeitung und Einreichung eines Fördermittelantrags beim Bundesumweltministerium – Förderschwerpunkt: „Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ im Förderbereich 3 „Förderung von lokalen und regionalen Kooperationen zur Anpassung an den Klimawandel“ (I. und II. Qu. 2019, Einreichfrist: 30.06.2019); Kooperations- bzw. Projektpartner: Rostock Business, nexus Institut, GERICS

- Aktualisierung der Planungsgrundlagen zur Klimawandelanpassung, u. a. Klimafunktions- und Planungshinweiskartekarte (III. und IV. Qu. 2018, I.- III. Qu. 2019)

- Bilaterale Gespräche/ Abstimmungen zur Hitzeaktionsplanung, insb. zu kurzfristigen Maßnahmen (u. a. mit Amt 53, 37, 03.3 und LaGuS im Juli und August 2019)

 

Angesichts der umfassenden und parallelen Erarbeitung/ Bearbeitung der o. g. Vorhaben wurde die Fristverlängerung bis zum 30.11.2019 beantragt.

 

 


in Vertretung

 

 

 

Dr. Müller von Wrycz Rekowski
Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung und
1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters

 

 

 

 

 

Dokumente zum Download / Anlagen:

Klimawandelanpassungskonzept, 1. Fortschreibung, Regionale Klimainformationen:

https://rathaus.rostock.de/de/service/aemter/amt_fuer_umweltschutz/immissionsschutz/stadtklimatope_und_klimawandel/251199

 

(aufgrund des Umfangs nur in elektronischer Form:
- Rahmenkonzept zur Anpassung an den Klimawandel 2012/13,
- 1. Fortschreibung 2014/15,
- Klimainformationen für Rostock – 2019)

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Rahmenkonzept zur Anpassung an den Klimawandel 2012/13 (2842 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) 1.Fortschreibung_2014/15 (1506 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Klimainformationen für Rostock - 2019 (5300 KB)