Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2019/BV/4694  

 
 
Betreff: Wahl der Vertreter/-innen und Stellvertreter/-innen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock für die Verbandsversammlung des Sparkassenzweckverbandes für die OstseeSparkasse Rostock
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:OB, Roland Methling
Federführend:Büro des Oberbürgermeisters   
Beratungsfolge:
Bürgerschaft Entscheidung
03.07.2019 
Konstituierende Sitzung der Bürgerschaft geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:
 

Die Bürgerschaft der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wählt neun Vertreter/-innen und deren Stellvertreter/-innen für die Verbandsversammlung des Sparkassenzweckverbandes für die OstseeSparkasse Rostock.

 


Beschlussvorschriften:

§§ 156, 32 Kommunalverfassung Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V)

§ 4 der Satzung des Sparkassenzweckverbandes OstseeSparkasse Rostock

 

bereits gefasste Beschlüsse:

keine

 

 

 

 

Sachverhalt:

 

Gemäß § 4 der Verbandssatzung besteht die Verbandsversammlung des Sparkassenzweckverbandes der OstseeSparkasse Rostock aus 20 Vertretern/ Vertreterinnen der Verbandsmitglieder. Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock entsendet zehn Mitglieder in die Verbandsversammlung. Auf die Zahl ist der/die Oberbürgermeister/-in als geborenes Mitglied anzurechnen. Für jede/n Vertreter/-in ist ein/e Stellvertreter/-in zu benennen.


Der/die Verbandsvorsteher/-in und seine Stellvertreter/-in werden von der Verbandsversammlung aus dem Kreis der Leiter/-innen der Verwaltungen der Verbandsmitglieder gewählt. Nach dem abgestimmten Rotationsprinzip wird der/die Oberbürgermeister/-in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock den Vorsitz in der Zweckverbandsversammlung übernehmen und zugleich Verbandsvorsteher/-in des Sparkassenzweckverbandes sein.

 


 

 

Finanzielle Auswirkungen:keine

 


 

 

 

 

 

 

 

Roland Methling