Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2019/AN/4597  

 
 
Betreff: Kurt Massenthe (Ortsbeirat Gehlsdorf, Hinrichsdorf, Krummendorf, Nienhagen, Peez, Stuthof, Jürgeshof)
Lückenschluss des Geh- und Radweges zwischen Anschlussstelle Güterverkehrszentrum (Neubau neben der L22/Bäderstraße) und Nienhagen
Bau einer Straßenbeleuchtung für diesen Teilabschnitt
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Ortsamt Ost Beteiligt:Sitzungsdienst
    Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
Beratungsfolge:
Bau- und Planungsausschuss Vorberatung
23.04.2019 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Vorberatung
24.04.2019 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorberatung
02.05.2019 
Sitzung des Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
25.04.2019 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung abgelehnt   
Bürgerschaft Entscheidung
15.05.2019 
Sitzung der Bürgerschaft vertagt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Der Oberbürgermeister wir beauftragt, die notwendigen Mittel in den Investitionshaushalt 2020/2021 für den Bau einer Straßenbeleuchtung für den gegenwärtig in Planung  befindlichen Teilabschnitt des fehlenden Geh- und Radweges Güterverkehrszentrum bis Nienhagen einzustellen

 


 

bereits gefasste Beschlüsse:

2016/AN/1519

 

Sachverhalt:

Die Bürgerschaft hat bereits 2016 dem Antrag des Ortsbeirates für den Lückenschluss des Geh- und Radweges GVZ bis Nienhagen zugestimmt. Die Planungsleistungen waren 2017 hierfür in den Haushalt des Amtes für Verkehrsanlagen eingestellt worden. Die Planung und somit auch die Realisierung haben sich leider bis heute immer wieder verzögert.

 

Jetzt hat der Ortsbeirat Kenntnis erlangt, dass bei der Planungsbeauftragung und somit auch bei der Ausführung keine Straßenbeleuchtung eingeplant ist. Der Ortsbeirat möchte deshalb den Antrag stellen, auch diesen gleichwohl innerstädtischen Teilabschnitt des Geh- und Radweges mit einer Straßenbeleuchtung auszustatten. Die L22 und auch Nienhagen haben eine Straßenbeleuchtung, dieser fehlende Teilabschnitt von 630 Metern würde dann im Dunkeln liegen. Eine Ausschreibung der Bauleistungen soll im Januar 2020 erfolgen. Mit der Realisierung könnte lt. Aussage des Amtes für Verkehrsanlagen dann im Frühjahr 2020 begonnen werden.

 

Der ÖPNV entlang der L22 zu den Stadtdörfern ist weiterhin nicht zufriedenstellend und hat sehr lange Taktzeiten. Die Schüler besuchen die Schulstandorte in Dierkow, Toitenwinkel und in der Innenstadt. Berufstätige im Hafenvorgelände, der Fa. Nordex und im GVZ nutzen diese Strecke als Arbeitsweg, viele davon im Schichtdienst. Der touristische Radweg entlang der Stadtgrenze ist hier keine Alternative.

Die L22 (Bäderstraße) ist besonders in den Sommermonaten noch stärker als sonst durch den Urlauberverkehr frequentiert.

 

Deshalb sollte auch dieser Abschnitt beleuchtet sein.  Der Ortsbeirat Gehlsdorf/Nordost fordert seit Jahren den Ausbau des Geh- und Radweges und war leider davon ausgegangen, dass hierzu auch eine Straßenbeleuchtung gehört. Das Teilstück hat eine Länge von 630 Metern und würde ca. 21 Beleuchtungsmasten erfordern. (je 3000,-- € pro Mast einschl. Kabel = ca. 63.000,-- € Bausumme + Planungsleistung)

 


 

 

 


Kurt Massenthe

Vorsitzender