Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2018/BV/3954  

 
 
Betreff: Beschluss über die Feststellung des Jahresabschlusses des "Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung
der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" für das Wirtschaftsjahr 2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:1. OB, Roland Methling
2. S 2, Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski
Federführend:Eigenbetrieb KOE Beteiligt:Zentrale Steuerung
    Finanzverwaltungsamt (vor 31.10.2018)
   Rechnungsprüfungsamt
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss für den Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung Vorberatung
12.09.2018 
Sitzung des Betriebsausschusses für den ´Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock´ ungeändert beschlossen   
Rechnungsprüfungsausschuss Vorberatung
19.09.2018 
Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorberatung
04.10.2018 
Sitzung des Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
17.10.2018 
Sitzung der Bürgerschaft ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
KOE_Testat 2017

Beschlussvorschlag:


1. Der Jahresabschluss 2017 des „Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ wird festgestellt (Anlage).


2. Der Jahresgewinn in Höhe von EUR 476.415,49 wird in die Rücklagen eingestellt und für die Sanierungsaufwendungen der Kita im Korl-Beggerow-Weg verwendet.


3. Die Entlastung der Betriebsleiterin des „Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und –entwicklung der Hanse-und Universitätsstadtstadt Rostock“ für das Geschäftsjahr 2017 wird erteilt.

 


Beschlussvorschriften:   EigVO § 6 Abs. 2 Nr. 3

 

bereits gefasste Beschlüsse: keine

 

Sachverhalt:

Der Jahresabschluss 2017 wurde durch den „Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und  entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ erstellt.

Die Prüfungen nahm die Baker Tilly AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vom 09. bis 19. April 2018 in den Geschäftsräumen des Eigenbetriebes vor. Prüfungsleiter war der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Herr Dr. Siegfried Friedrich. Der Jahresabschlussbestätigungsvermerk datiert vom 29. Mai 2018.

 

Das Geschäftsjahr 2017 schließt der Eigenbetrieb mit einem positiven Ergebnis ab. Der Jahresgewinn beträgt 476.415,49 €.

 

Der Gewinn soll in die allgemeine Rücklage eingestellt und zur Abarbeitung der Sanierungsaufwendungen für die Kita im Korl-Beggerow-Weg verwendet werden.

 

Im Berichtsjahr 2017 wurden Umsatzerlöse in Höhe von 45.711 TEUR erzielt. Sie haben sich gegenüber dem Vorjahr erhöht. Die Mehreinnahmen resultieren überwiegend aus Veräußerungserlösen von Grundstücken in der Möllner-Str., im Güterverkehrszentrum und des Wossidlo-Clubs in der R.-Amundsen-Straße. Der im Berichtsjahr abgeschlossene Verkauf der Messehalle erfolgte ergebnisneutral zu Buchwerten. Des Weiteren wirkten geringfügige Entgeltanpassungen nach abgeschlossenen Sanierungsmaßnahmen positiv.

 

Im Berichtsjahr wurden Grundstücke im Charles-Darwin-Ring, in der Möllner-Str. und im Korl-Berggerow-Weg angekauft. Der Besitzübergang des Verwaltungsstandortes im Charles-Darwin-Ring erfolgt laut Notarvertrag zum 01.01.2018. Das Gebäude im Korl-Beggerow-Weg musste wegen einem akuten Schimmelbefall geräumt und abgeschrieben werden.

 

In 2017 wurden Investitionen in Höhe von 31.747 TEUR umgesetzt. Die hierzu erforderlichen Finanzierungsmaßnahmen aus Zuschüssen und Kreditaufnahmen betrugen 28.801 TEUR. Positiv auf die Finanzierungstätigkeit wirkte das niedrige Zinsniveau auf dem Kapitalmarkt. Wesentliche im Berichtsjahr umgesetzte Baumaßnahmen sind neben den Kindertagesstätten-Sanierungen, der Neubau des Familienkompetenzzentrums in Lütten-Klein, die Generalsanierung der Kooperativen Gesamtschule in der Südstadt und der Neubau des Kunsthallenschaudepots in Reutershagen.

 

Der durchschnittliche Personalbestand hat sich gegenüber dem Vorjahr mit 63 Beschäftigten nicht verändert.

 

Wir bitten der vorgeschlagenen Ergebnisverwendung zuzustimmen.

 


Finanzielle Auswirkungen:

Keine Auswirkungen auf den Kernhaushalt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

 

in Vertretung

 

 

 

Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski

Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung

und Erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters

 


Anlage/n:

Jahresabschluss des „Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) KOE_Testat 2017 (1646 KB)