Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/AN/3216-05 (ÄA)  

 
 
Betreff: Dietmar Droese (für den Ortsbeirat Schmarl)
Fortschreibung IGA-Entwicklungskonzept

Status:öffentlichVorlage-Art:Änderungsantrag
  Bezüglich:
2017/AN/3216
Federführend:Ortsamt Nordwest 1 Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Schmarl (7) Vorberatung
05.12.2017 
Sitzung des Ortsbeirates Schmarl ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
06.12.2017 
Sitzung der Bürgerschaft ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlusstext wird wie folgt ersetzt:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, auf der Grundlage – des IGA-Entwicklungskonzeptes, - der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen – des

Bürgerentscheids zum Traditionsschiff und – den Plänen zur Entwicklung eines

Maritimen  - touristischen Erlebniszentrums in Verbindung mit dem Traditionsschiff

Der Bürgerschaft erste konkrete Umsetzungsvorschläge im Frühjahr 2018 zur

Beschlussfassung vorzulegen.

U.a. sind folgende Punkte inhaltlich und hinsichtlich der finanziellen Auswirkungen zu

berücksichtigen:

 

  • bessere Zugänglichkeit durch Öffnung der Tore an der Rotunde und am

Warnow Strand

  • alternative Eintrittsgestaltung mit Prüfung eines kostenlosen Eintritts
  • Verbesserung der Verkehrsanbindung und Erreichbarkeit, u.a. Optimierung des ÖPNV
  • zukünftiger Pflegestandard und Gestaltung des Parks
  • Ansiedlung weiterer Gastronomie und Freizeitangebote
  • ggf. ein neuer Name
  • Werbekonzepte für Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum und Park
  • Sofortmaßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Museums zur neuen Saison
  • Flächenpotentiale
  • Einwerbung von Fördermitteln

 

In die Entwicklung der konkreten Umsetzungsvorschläge sollen der Fachbeirat der IGA GmbH, die Arbeitsgruppen sowie die zuständigen Ortsbeiräte einbezogen werden.

 


 

Sachverhalt:

Das Gelände des IGA-Parks darf nicht losgelöst von der restlichen Stadtentwicklung betrachtet werden. Vielmehr gilt es das Gelände als einen Standort der städtebaulichen und soziologischen Entwicklung des Rostocker Nordwestens zu betrachten.

Das Potential der ursprünglich für die IGA geplanten Gesamtfläche ist zu erschließen. Diese

beginnt am Haltepunkt Lütten Klein und reicht über die Hanse Messe und entlang der Warnow mit dem Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum, dem Warnow Strand, dem Kanusportverein Breitling e.V., dem Jugendschiff Likedeeler, dem Fischer, der Marina und Landschaftsbestandteil Hundsburg.

Ziel des Antrages ist es, erste Umsetzungsschritte zur Entwicklung des IGA-Parks anzustoßen, die kurz- bis mittelfristig umsetzbar sind.

 


 

gez. Dietmar Droese

Vorsitzender