Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/BV/3031  

 
 
Betreff: Terminverlängerung Beschluss Nr. 2016/AN/1852: Prüfung eines Schwimmhallenneubaus
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:S 3, Steffen Bockhahn
Federführend:Amt für Schule und Sport Beteiligt:Eigenbetrieb KOE
Leitlinien:5. Stadt der Bildung, Kultur und des Sports
Beratungsfolge:
Ausschuss für Schule, Hochschule und Sport Vorberatung
20.09.2017 
Sitzung des Ausschusses für Schule, Hochschule und Sport ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
21.09.2017 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
11.10.2017 
Sitzung der Bürgerschaft ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft verlängert den Termin zur Umsetzung des Beschlusses Nr. 2016/AN/1852 bis zum Februar 2018.

 


 

Beschlussvorschriften:  § 22 Abs. 2 KV M-V

 

 

bereits gefasste Beschlüsse:

 

- Nr. 2016/AN/1852 vom 06.07.2016:Prüfung eines Schwimmhallenneubaus

 

- Nr. 2016/BV/2337 vom 01.02.2017: Terminverlängerung Beschluss Nr. 2016/AN/1852: Prüfung eines Schwimmhallenneubaus

 


Sachverhalt:

 

Im Ergebnis der kommunalen Bürgerinnen- und Bürgerumfrage 2016 konnte eine fundierte Soll-Ist-Analyse erstellt werden. Daraus resultierend wurde eine Aufgabenstellung für einen möglichen Schwimmhallenneubau entwickelt.

 

Mit Blick auf alle baulichen Fragen, welche im Zuge der Stellungnahme zu beantworten sind, wird ein zu beauftragendes Planungsbüro folgende Aspekte untersuchen:

 

  • Bau- und Folgekosten
  • Standort
  • Energieeffiziente Möglichkeiten für den Bau

 

Die entsprechenden Ergebnisse werden allerdings nicht vor Ende 2017 vorliegen. Daher wird um eine entsprechende Fristverlängerung gebeten.
 

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Bezug zum zuletzt beschlossenen Haushaltssicherungskonzept:

 

Kein Bezug

 

 

 

 

in Vertretung

 

 

 

 

Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski
Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung und
1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters