Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/IV/2926  

 
 
Betreff: Information über die Fertigstellung der Machbarkeitsstudie für ein maritimes Erlebniszentrum in der Hansestadt Rostock
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
fed. Senator/-in:OB, Roland Methling
Federführend:Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft   
Leitlinien:7. Stadtplanung und Architektur in hoher Qualität
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Kenntnisnahme
07.09.2017 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung zur Kenntnis gegeben   
Bürgerschaft Kenntnisnahme
13.09.2017 
Sitzung der Bürgerschaft vertagt   
08.11.2017 
Sitzung der Bürgerschaft zur Kenntnis gegeben   
Kulturausschuss Kenntnisnahme
28.09.2017 
Sitzung des Kulturausschusses zur Kenntnis gegeben   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Endberich Machbarkeitsprüfung Teil I
Endberich Machbarkeitsprüfung Teil II
Kurzfassung Endbericht Teil I
Kurzfassung Endbericht Teil II

bereits gefasste Beschlüsse:

 

2015/BV/1104 – Maritime Meile Stadthafen

 

Sachverhalt:

 

Seit Beginn dieses Jahres wurde im Auftrag des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft eine Machbarkeitsstudie für ein maritimes Erlebniszentrum (MEZ) in der Hansestadt Rostock erarbeitet.

 

Auf Grundlage des Beschlusses der Bürgerschaft vom 21.01.2016 (2015/BV/1104 Maritime Meile Stadthafen) dient die Studie der Vorbereitung einer Entscheidungsfindung für den Standort eines MEZ.

 

Sie beinhaltet eine vergleichende Standortbewertung der beiden potenziellen Projektstandorte „IGA-Park“ und „Stadthafen“ mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen zur Identifikation des am besten geeigneten Standortes für eine maritime Präsentation.

 

Dazu war es Aufgabe der Studie ein wirtschaftlich tragfähiges und erlebnisorientierten Grobkonzept zu entwickeln, welches die Erfordernisse für eine zeitgemäße Präsentation des Hafen- und Schiffbaustandortes Rostock als touristischer Besuchermagnet von überregionaler Bedeutung benennt. Basis für die Standortempfehlung sollte eine Analyse und Beurteilung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit dieses Konzeptes sein.

 

Ein Standortentscheid ist Voraussetzung für die weitere Entwicklung beider Standorte und die anstehende 2. Fortschreibung des Rahmenplans „Stadthafen“.

 

In den Erarbeitungsprozess der Studie waren sowohl der Maritime Rat als auch die IGA GmbH eingebunden.

 


Die Ergebnisse dieser Machbarkeitsstudie liegen nun in Form eines Endberichts in zwei Teilen (Teil I: „Vergleichende Standortbewertung und Machbarkeitsprüfung“ und Teil II: „Grobkonzeption, Benchmark, Erlebnispositionierung“) vor und werden der Bürgerschaft und der Öffentlichkeit mit dieser Informationsvorlage zur Kenntnis gegeben. 


Roland Methling

 

Anlage/n:

Endbericht Machbarkeitsprüfung Teile I

Endbericht Machbarkeitsprüfung Teile II

Kurzfassung des Endberichts Teile I

Kurzfassung des Endberichts Teile II

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Endberich Machbarkeitsprüfung Teil I (9014 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Endberich Machbarkeitsprüfung Teil II (4844 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Kurzfassung Endbericht Teil I (346 KB)    
Anlage 4 4 (wie Dokument) Kurzfassung Endbericht Teil II (10822 KB)