Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/BV/2838-05 (ÄA)  

 
 
Betreff: Anke Knitter (für den Ortsbeirat Toitenwinkel)
Eckwerte für den Entwurf des Doppelhaushaltes 2018/2019 im Ergebnis- und Finanzhaushalt
Planungskosten für die Einrichtung eines Kreisverkehrs im Bereich Hafenallee/ Dierkower Damm in Toitenwinkel
Status:öffentlichVorlage-Art:Änderungsantrag
  Bezüglich:
2017/BV/2838
Federführend:Ortsamt Ost Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
18.07.2017 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt die Kosten für einen Kreisverkehr im Bereich Hafenallee/Dierkower Damm in die Planung 2018/2019 aufzunehmen. Entsprechend ist der Ansatz im Teilhaushalt des Amtes für Verkehrsanlagen um ca. 300 T€ in den Eckwerten zu erhöhen.


Sachverhalt:

 

Im Bereich Dierkower Damm und weiterführend auf der Gehlsheimer Straße ist zukünftig mit einem noch höheren Verkehrsaufkommen zu rechnen. Das resultiert aus verschiedenen Bebauungsvorhaben wie unter anderem die Umsetzung der Bebauungspläne Obere Warnowkante, Nordufer und Rostocker Straße/Melkweg in Gehlsdorf.

 

Andererseits kommen im Bereich Pappelallee in Toitenwinkel demnächst weitere Wohnhäuser hinzu. Bereits jetzt ist das Linksabbiegen auf den Dierkower Damm von der Graf-Stauffenberg-Straße bzw. der Hafenallee schwierig und mitunter sehr zeitaufwendig. Bei steigendem Verkehrsaufkommen wird dies zu erheblichen Verkehrsproblemen führen.

 

Der Ortsbeirat Toitenwinkel sieht daher die Einrichtung eines Kreisverkehrs im Bereich Einmündung Hafenallee/Dierkower Damm als Möglichkeit, den Verkehr für alle Teilnehmer in dem Bereich fließend zu halten. Die Bushaltestelle ist sachgerecht in das Gesamtkonzept zu integrieren.



Finanzielle Auswirkungen:

-           

 

Bezug zum zuletzt beschlossenen Haushaltssicherungskonzept:

kein Bezug

 


gez.

Anke Knitter