Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/AN/2851  

 
 
Betreff: Holger Arppe (AfD)
Benennung einer Straße nach Helmut Kohl
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Sitzungsdienst Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
Beratungsfolge:
Bürgerschaft Entscheidung
13.09.2017 
Sitzung der Bürgerschaft abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock möge beschließen:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Gremien bis Ende des Jahres 2017 die Benennung einer geeigneten Straße innerhalb der Hansestadt Rostock nach dem verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl zu prüfen. Dabei sollte eine Lösung angestrebt werden, die den politischen Verdiensten von Helmut Kohl gerecht wird. 


Sachverhalt:

 

In Reaktion auf das Ableben von Altbundeskanzler Helmut Kohl erscheint es angemessen, diesen hervorragenden Staatsmann zu ehren, indem eine markante Rostocker Straße nach ihm benannt wird. Helmut Kohl war als Kanzler der Einheit maßgeblich dafür verantwortlich, dass gegen alle Widerstände im In- und Ausland aus den zwei deutschen Staaten des kalten Krieges unsere wiedervereinigte Nation werden konnte. Aufgrund der großen Verdienste Helmut Kohls scheint es nicht angemessen, mit der vorgeschlagenen Ehrung fünf Jahre zu warten, wie in der Anlage zur Straßenbenennungssatzung angeraten.


 


gez.

Holger Arppe