Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2017/AN/2579  

 
 
Betreff: Vorsitzende der Fraktionen Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09, DIE LINKE., SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Bewilligung einer außerplanmäßigen Zuweisung im Teilhaushalt 45 Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen in Höhe von 50.000 EUR
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Fraktion Rostocker Bund/ Graue/ Aufbruch 09 Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
14.03.2017 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Die Zustimmung zur Leistungen von außerplanmäßigen Aufwendungen/Auszahlungen in Höhe von 50.000,00 EUR im Teilhaushalt 45 Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen zur Finanzierung von Veranstaltungen zum Gedenken an die rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen 1992 wird erteilt. Ein separates Produktsachkonto wird gebildet.

 

Die Deckung erfolgt in Höhe von 50.000,00 EUR durch Minderaufwendungen/-ausgaben in den Produktsachkonten 11401.56210040/76210040 Aufwendungen/Auszahlungen für Ausgleich Mietausfall KOE.


Begründung:

Im August 2017 jähren sich die rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen zum 25. Mal. Die Hansestadt Rostock, zivilgesellschaftliche Organisationen, Vereine, Institutionen und Kirchgemeinden werden an die furchtbaren Brandanschläge erinnern.

Mit der Umsetzung des Konzeptes des dezentralen Erinnerns und des Kunstwettbewerbs „Erinnern und Mahnen an Rostock-Lichtenhagen“ wird ein wesentlicher Baustein durch die Hansestadt Rostock geleistet. Die Einweihungen der Stelen sollen die Gedenkwoche Ende August prägen. Dies ist durch Veranstaltungen vorzubereiten und zu umrahmen. Mit einem geplanten und koordinierten Programm um den 26.08. wird die Organisationsstruktur für die Teilhabe des zivilgesellschaftlichen Engagement geschaffen.

Das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen soll die Einbindung der Akteur/innen wie z.B. der Universität, der Polizei, den Medien, dem Migrantenrat sowie Vereinen und Verbänden wie z. B. Bunt statt braun e.V., der Kolpinginitiative, dem „Börgerhus“ und der Initiative „Groß-Klein für alle“ koordinieren.

Für die Finanzierung von Bildungs- und Gedenkveranstaltungen wird das Geld benötigt.

 

 

 

Dr. Sybille Bachmann                                                                                    gez. Eva-Maria Kröger

Fraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09                            Fraktion DIE LINKE.

 

 

Gez. Uwe Flachsmeyer                                                        gez. Steffen Wandschneider

Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN                                      Fraktion der SPD


..