Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2016/AN/1839  

 
 
Betreff: Uwe Flachsmeyer (für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Essbare Hansestadt Rostock
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
01.09.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Schmarl (7) Vorberatung
05.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Schmarl ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Brinckmansdorf (15) Vorberatung
05.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Brinckmansdorf ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Dierkow-Ost, Dierkow-West (17) Vorberatung
05.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Dierkow-Ost, Dierkow-West ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Lütten Klein (5) Vorberatung
07.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Lütten Klein abgelehnt   
Ortsbeirat Gartenstadt/ Stadtweide (10) Vorberatung
07.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Gartenstadt/Stadtweide abgelehnt   
Ortsbeirat Südstadt (12) Vorberatung
07.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Südstadt abgelehnt   
Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1) Vorberatung
12.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Evershagen (6) Vorberatung
12.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Evershagen ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Reutershagen (8) Vorberatung
12.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Reutershagen ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Dierkow-Neu (16) Vorberatung
12.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Dierkow-Neu abgelehnt   
Ortsbeirat Kröpeliner-Tor-Vorstadt (11) Vorberatung
13.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Biestow (13) Vorberatung
13.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Biestow ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Groß Klein (4) Vorberatung
19.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Groß Klein ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Hansaviertel (9) Vorberatung
19.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Hansaviertel ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Seebad Markgrafenheide, Seebad Hohe Düne, Hinrichshagen, Wiethagen, Torfbrücke (2) Vorberatung
17.08.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Seebad Markgrafenheide, Seebad Hohe Düne, Hinrichshagen, Wiethagen, Torfbrücke ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Stadtmitte (14) Vorberatung
20.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Stadtmitte ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Toitenwinkel (18) Vorberatung
21.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Toitenwinkel ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Lichtenhagen (3) Vorberatung
30.08.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Lichtenhagen ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Gehlsdorf, Hinrichsdorf, Krummendorf, Nienhagen, Peez, Stuthof, Jürgeshof (19) Vorberatung
26.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Gehlsdorf, Hinrichsdorf, Krummendorf, Nienhagen, Peez, Stuthof, Jürgeshof ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
07.09.2016 
Sitzung der Bürgerschaft geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, inwiefern es möglich ist,
bei stadtplanerischen Projekten, Umgestaltungsmaßnahmen von Grünflächen
und regelmäßig stattfindender Grünflächenpflege nicht nur Zier- sondern auch Nutzgehölze, Gemüse und Kräuter anzubauen bzw. nachzupflanzen.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die Essbare Hansestadt Rostock“ soll nach dem Vorbild anderer deutscher Städte wie Kassel, Freiburg, Tübingen, Leipzig und Lübeck ein lebendiges und nachhaltiges Stadtbild im Kontext des urban gardening entstehen lassen. Öffentliche Parks und Grünanlagen, wie Park am Fischerdorf, IGA-Park, Kringelgrabenpark oder Park an der Mühle, können im weitesten Sinne zu Obst- und Gemüsegärten für die Bürgerinnen und Bürger werden.

Der Agenda 21-Rat hat zu diesem Thema bereits Veranstaltungen durchgeführt, die auf
ein breites und positives Echo gestoßen sind. Unter anderem wurde das Konzept der
Stadt Andernach vorgestellt, die ein entsprechendes Projekt bereits seit Jahren mit Erfolg durchführt.

Für jeden zugängliche Nutzpflanzen können Motivation für gesunde Ernährung und Umweltbildung sein. Sie steigern das Bewusstsein für regionale und saisonale

Lebensmittel. In Abstimmung mit Ortsbeiräten und dem Amt für Stadtgrün sowie der Unterstützung der Stadtgesellschaft können Obst- und Gemüsepflanzen gesät und
gepflanzt, Beete gejätet und die Lebensmittel geerntet werden.
Grünanlagen werden durch essbare Pflanzen aufgewertet, der Gemeinschaftssinn in der Bevölkerung gestärkt und die Ökologie im urbanen Raum gefördert. Passend zum Streu­obstanbau ließen sich auch die in Rostock noch wenig bekannten Baumpatenschaften fördern und die Stadtlandschaft mit unterschied­lichen Aktionen attraktiv prägen, z.B.
indem jedes Jahr eine Nutzpflanze in den Fokus gestellt wird. Die Unterstützung und Miteinbeziehung von Schulen, Initiativen, Kleingärtnern, Vereinen uvm. ist für die
Essbare Hansestadt Rostock ausdrücklich erwünscht.


 

gez

 

gez. Uwe Flachsmeyer

Fraktionsvorsitzender