Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2016/AN/1838  

 
 
Betreff: Uwe Flachsmeyer (für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Fußgänger- und Fahrrad-Brücke im Stadthafen
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Dierkow-Neu (16) Vorberatung
14.06.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Dierkow-Neu abgelehnt   
Ortsbeirat Stadtmitte (14) Vorberatung
15.06.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Stadtmitte abgelehnt   
Ortsbeirat Toitenwinkel (18) Vorberatung
23.06.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Toitenwinkel ungeändert beschlossen   
Bau- und Planungsausschuss Vorberatung
28.06.2016 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses abgelehnt   
Ortsbeirat Gehlsdorf, Hinrichsdorf, Krummendorf, Nienhagen, Peez, Stuthof, Jürgeshof (19) Vorberatung
28.06.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Gehlsdorf, Hinrichsdorf, Krummendorf, Nienhagen, Peez, Stuthof, Jürgeshof (offen)   
Ortsbeirat Kröpeliner-Tor-Vorstadt (11) Vorberatung
29.06.2016 
Außerplanmäßige Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt vertagt   
13.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt geändert beschlossen   
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
30.06.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung vertagt   
01.09.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung vertagt   
22.09.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung vertagt   
06.10.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung abgelehnt   
03.11.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung abgesetzt (zurückgezogen)   
Ortsbeirat Dierkow-Ost, Dierkow-West (17) Vorberatung
05.07.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Dierkow-Ost, Dierkow-West ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

- am 7.11.2016 zurückgezogen

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, der Bürgerschaft bis zu ihrer Dezembersitzung 2016 ein  Konzept für die Errichtung einer Fußgänger- und Fahrrad-Brücke im Stadthafen vorzulegen, welche die Verbindung zwischen dem Nordosten und der Innenstadt deutlich verbessert.

Das Konzept soll in enger Abstimmung mit den Ortsbeiräten Toitenwinkel, Gehlsdorf, Dierkow-Neu sowie Dierkow-Ost/Dierkow-West, Stadtmitte und KTV entwickelt werden.

 

Die Grobkonzeption für die Brücke soll insbesondere folgende Punkte beinhalten:

  1. Vorschlag zum geeigneten Standort sowie möglichen Alternativen
  2. Vorschlag zur geeigneten technischen Lösungen (z.B. Klappbrücke)
  3. Kostenschätzung für Bau und Betrieb
  4. Vorschlag zur Finanzierung (Eigenmittel und mögliche Zuschüsse)
  5. Vorschlag für einen Zeitplan zur Umsetzung


 



Sachverhalt:

 

Eine Fußgänger- und Fahrrad-Brücke im Stadthafen ist ein wichtiges Element, um den Nordosten, insbesondere Toitenwinkel, Dierkow und Gehlsdorf, besser an die Innenstadt anzubinden und anderseits von der Innenstadt aus die Naherholungsgebiete des Nordostens vom Gehlsdorfer Ufer bis zur Rostocker Heide besser zugänglich zu machen. Bei attraktiver Gestaltung kann eine solche Brücke zu einem touristischen Anziehungspunkt werden.


Die Anbindung über eine Brücke ist deutlich attraktiver als die bisherige Fährverbindung.

Sie ermöglicht eine Querung der Warnow rund um die Uhr und ohne Wartezeit, abgesehen von ggf. kurzen Öffnungszeiten bei einer Klappbrücke.

 

Bei der Fähre gibt es witterungs- und technisch bedingte Ausfallzeiten (Sturm, Eis, Wartung).

Die Fähre fährt nur alle 20 – 30 Minuten und ab 20 Uhr abends gar nicht mehr.

 

Mit etwa 100.000 EUR jährlichen Zuschüssen für den Fährbetrieb kann ein relevanter Geldbetrag eingespart werden, um Investition, Betrieb und Unterhaltung der Brücke zu finanzieren.

 

Die Brücke ist so zu konzipieren, dass die Durchlässigkeit für den Schiffsverkehr,
u.a. für Segler und die Hanse Sail, gewährleistet bleibt.


 

 


 

gez. Uwe Flachsmeyer

Fraktionsvorsitzender