Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2016/DA/1586  

 
 
Betreff: Dr. Sybille Bachmann (Fraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09)
Umsetzungskonzept zur VTR GmbH

Status:öffentlichVorlage-Art:Dringlichkeitsantrag
Federführend:Fraktion Rostocker Bund/ Graue/ Aufbruch 09 Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Bürgerschaft Entscheidung
02.03.2016 
Sitzung der Bürgerschaft geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
2016_02_26 Hybridmodell_1. Fortsetzung_1

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, den Entwurf des Umsetzungskonzeptes zur Strukturentwicklung der VTR GmbH umgehend auf einer städtischen Internetplattform mit Kommentarfunktion zu veröffentlichen und schnellstmöglich in einem Bürgerforum durch den Verfasser vorstellen zu lassen. Eine strukturierte Zusammenfassung der Bürgerhinweise ist der Bürgerschaft zur Information vorzulegen.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Mit Beschluss 2014/BV/0481 vom 25.02.2015 war die Geschäftsführung der VTR GmbH beauftragt eine Umsetzung der Vorgaben der Zielvereinbarung zur Strukturentwicklung des Volkstheaters vorzubereiten. Der Entwurf des Umsetzungskonzepts war der Bürgerschaft zur Kenntnisnahme vorzulegen. Des Weiteren sollte das Umsetzungskonzept allen Rostocker/innen in einem Internetforum zugänglich gemacht werden. Die Auswertung der Bürgerhinweise sollte zwei Monate nach Veröffentlichung des Konzeptes erfolgen.

Der vorliegende Antrag dient der Umsetzung des Bürgerschaftsbeschlusses.

 

Begründung der Dringlichkeit

 

Der Entwurf des Umsetzungskonzeptes unter dem Titel Hybridmodell für das Volkstheater Rostock. 1. Fortsetzung - Untersetzung eines Umsetzungskonzeptes im Rahmen der Zielvereinbarung und des Beschlusses der Gesellschafterversammlung vom 29.01.2016“ ist bereits auf einer Medienseite im Internet veröffentlicht worden. Es hat eine kontroverse Debatte begonnen, ohne dass eine fachliche Einführung in den Text erfolgt ist, und ohne Möglichkeit der Bündelung der Bürgerhinweise entsprechend Bürgerschaftsbeschluss. Dies ist umgehend zu strukturieren, so dass ein Abwarten bis zur April-Sitzung der Bürgerschaft nicht hinnehmbar wäre

Finanzielle Auswirkungen: keine

 

Finanzielle Auswirkungen:  keine

 

 

Anlage 2016_02_26 Hybridmodell_1.Fortsetzung

 

 

gez

 

 

 

gez. Dr. Sybille Bachmann

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) 2016_02_26 Hybridmodell_1. Fortsetzung_1 (703 KB)