Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2015/BV/1379-01 (ÄA)  

 
 
Betreff: Sabine Krüger (für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Quartierblatt 055 "Neuer Markt"
Status:öffentlichVorlage-Art:Änderungsantrag
  Bezüglich:
2015/BV/1379
Federführend:Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
    Sitzungsdienst
Beratungsfolge:
Bau- und Planungsausschuss Vorberatung
23.02.2016 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses abgelehnt   
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
25.02.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung geändert beschlossen   
31.03.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung vertagt     
Bürgerschaft Entscheidung
02.03.2016 
Sitzung der Bürgerschaft vertagt     
06.04.2016 
Sitzung der Bürgerschaft vertagt     
Ortsbeirat Stadtmitte (14) Vorberatung
16.03.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Stadtmitte vertagt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:              - zurückgezogen 26.04.2016, es liegt Nr. 2015/BV/1379-17 (ÄA) vor

 

Die Bürgerschaft beschließt folgende Änderungen im Quartierblatt:

 

1. An der Nordseite des Neuen Marktes wird die Baulinie um ca. 12 Meter nach Norden verschoben, so dass sie in Verlängerung der Bordsteinkante an der Nordseite der Straße „Bei der Marienkirche“ verläuft. Die gesamte vorliegende Planung ist entsprechend anzupassen.

 

2. Auf beiden Seiten der Nordbebauung des Neuen Marktes ist eine Radwegeführung zu gewährleisten, die einen mindestens 2 m breiten Weg vorsieht, der für den Radverkehr gewidmet ist, oder einen mindestens 3,50 m breiten Weg, der für Fußgänger und Radverkehr gewidmet ist. Die gesamte vorliegende Planung ist entsprechend anzupassen.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die Verschiebung der Baulinie nach Norden schafft deutlich mehr Raum für

Außengastronomie und Weihnachtsmarkt .

Die Sichtbarkeit der Marienkirche wird deutlich verbessert.

Demgegenüber ist das Festhalten an einer historischen Baulinie von geringerer Bedeutung.

 

Der Neue Markt ist eine wichtige Verbindung für den Radverkehr.

Es stehen keine Ausweichstrecken zur Verfügung. Daher ist eine attraktive Führung
des Radverkehrs über den Neuen Markt zu gewährleisten.


 

Sabine Krüger

 

Sabine Krüger

Stellv. Fraktionsvorsitzende