Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2015/BV/1104  

 
 
Betreff: Maritime Meile Stadthafen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:S 2, Dr. Chris Müller
Federführend:Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft Beteiligt:Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen
    Tief- und Hafenbauamt
   Finanzverwaltungsamt (vor 31.10.2018)
   Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung
   Zentrale Steuerung
   Hafen- und Seemannsamt
Leitlinien:7. Stadtplanung und Architektur in hoher Qualität
Beratungsfolge:
Ortsbeirat Kröpeliner-Tor-Vorstadt (11) Vorberatung
11.11.2015 
Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt vertagt   
09.12.2015 
Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt abgelehnt   
Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Vorberatung
18.11.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus abgelehnt   
Ortsbeirat Stadtmitte (14) Vorberatung
18.11.2015 
Sitzung des Ortsbeirates Stadtmitte geändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorberatung
19.11.2015 
Sitzung des Finanzausschusses vertagt   
07.01.2016 
Sitzung des Finanzausschusses geändert beschlossen   
Kulturausschuss Vorberatung
19.11.2015 
Sitzung des Kulturausschusses abgelehnt   
14.01.2016 
Sitzung des Kulturausschusses abgelehnt   
Bau- und Planungsausschuss Vorberatung
24.11.2015 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vertagt   
05.01.2016 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vertagt   
Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung Vorberatung
26.11.2015 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung vertagt   
14.01.2016 
Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung abgelehnt   
Bürgerschaft Entscheidung
02.12.2015 
Sitzung der Bürgerschaft zurück verwiesen   
Ortsbeirat Groß Klein (4) Vorberatung
19.01.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Groß Klein ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Schmarl (7) Vorberatung
05.01.2016 
Sitzung des Ortsbeirates Schmarl ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
20.01.2016 
Sitzung der Bürgerschaft geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Abschlussbericht der Projektgruppe Maritime Meile im Stadthafen Rostock

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.               Die Bürgerschaft nimmt den Bericht der Projektgruppe „Maritime Meile im Stadthafen Rostock“ dankend zur Kenntnis und bestätigt diesen als Arbeitsgrundlage für die weitere Entwicklung und Planung des Stadthafens.

 

2.               Für die Entwicklung des Stadthafens zur Maritimen Meile wird beschlossen,

 

  1. die im Bericht unter Punkt 2.3 formulierten „Entwicklungsvorschläge“ sind als Maßnahmen im Rahmen der Bearbeitung der 2. Fortschreibung des Städtebaulichen Rahmenplans Stadthafen sowie als künftiger Bestandteil der integrierten Freiflächenplanung für den Gesamtbereich zu berücksichtigen,

 

  1. das vorgeschlagene Maritim-Touristische Zentrum – bestehend aus einem landseitigen Gebäude sowie schwimmenden und weiteren landfesten Objekten – im Stadthafen ist auf seine inhaltliche und wirtschaftliche Ausrichtung sowie Tragfähigkeit hin vertiefend zu untersuchen. Im Zuge der 2. Fortschreibung des Städtebaulichen Rahmenplans Stadthafen sind dafür geeignete Standorte zu finden, 

 

  1. kurzfristig realisierbare Bestandteile auf schnelle Verwirklichung zu prüfen und ggf. vorzubereiten,

 

  1. zur Umsetzung der Gesamtmaßnahme umgehend Abstimmungen zur Finanzierung des Vorhabens Maritime Meile mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern zu führen,

 

  1. Betreibermodelle für die Maritime Meile mit Maritimen Zentrum zu erstellen.

 

3. Das Ergebnis der Prüfungen ist mit der Projektgruppe „Maritime Meile“ abzustimmen und

    der Bürgerschaft im 3. Quartal 2016 zur Entscheidung über die weitere Verfahrensweise

    vorzulegen.  

 

 

Beschlussvorschriften:

§ 22 KV-MV

 

 

bereits gefasste Beschlüsse:

Nr. 2014/AN/5399 vom 02.04.2014

Nr. 0383/05-BV vom 07.12.2015

 

 

 

Sachverhalt:

 

Durch den Weggang der langjährig das Bild des Stadthafens prägenden Großschiffe MS „Georg Büchner“, der MS „Stubnitz“ und der Verlegung des ehemaligen Eisbrechers „Stephan Janzen“ sowie weiterer, nur zeitweise im Stadthafen befindlicher Schiffe ist es in den vergangenen Monaten wiederholt zu einer wachsenden öffentlichen Diskussion um den Verlust des Maritimen Charakters des Stadthafens gekommen. Auf Initiative der SPD Fraktion wurde deshalb bereits in der Bürgerschaftssitzung am 02.04.2014 der Beschluss zur Maritimen Belebung des Stadthafens eingebracht und mehrheitlich verabschiedet.   

 

Auf Anregung des Maritimen Rates Rostock, als Interessenvertreter der 31 maritimen Rostocker Vereine, Institutionen und Unternehmen  (mit über 2000 Mitgliedern), wurde daraufhin die Projektgruppe „Maritime Meile im Stadthafen Rostock“ gegründet. Seit dem 23.10.2014 trafen sich Vertreter der Bürgerschaftsfraktionen, der Stadtverwaltung, des Ortsbeirates Mitte, der RGS und der IHK zu Rostock mit Mitgliedern des Maritimen Rates. Anliegen und Ziel der Projektarbeit waren im Wesentlichen 3 Themen:

 

1. Schaffung eines zusätzlichen touristischen Highlights zur weiteren Attraktivitätssteigerung der Hansestadt Rostock, das zahlreiche regionale und überregionale Gäste saisonunabhängig anzieht. Schon heute ist die Ausstattung Rostocks mit touristischen Attraktionen nicht ausreichend, wie ein Vergleich mit Nachbarstädten zeigt (beispielsweise OZEANEUM und Meeresmuseum in Stralsund, phanTechnikum in Wismar, Wikinger Museum in Lübeck). Die Notwendigkeit der Einrichtung neuer attraktiver touristischer Anziehungspunkte wird umso deutlicher, wenn man die angestrebte Erweiterung der touristischen Wertschöpfung und der Gästezahlen in Betracht zieht.

 


2. Stärkere Belebung und ganzheitliche Weiterentwicklung des Stadthafens. Durch seine zentrumsnahe Lage am Wasser und seine historischen Bezüge als ehemaliger Werft- und Umschlaghafen weist der Stadthafen ein breites touristisches Potenzial auf, das heute nur zu einem kleinen Teil genutzt wird. Die Gestaltung der Freiflächen entspricht nicht mehr den heutigen Bedürfnissen und bedarf dringend einer Überarbeitung.

 

3. Das maritime Erbe Rostocks ist derzeit nur unzureichend erkennbar und muss deutlich stärker im öffentlichen Leben verankert werden. Bis zum Beginn der 1990er Jahre bestand das Schifffahrtsmuseum in der August-Bebel-Straße und das Schiffbaumuseum auf dem Traditionsschiff. Heute wird nur noch vom Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum im IGA-Park gesprochen.

 

Allen drei Anliegen soll mit der Einrichtung einer Maritimen Meile im Stadthafen Rostock entsprochen werden. Dabei soll die öffentlich zugängliche Maritime Meile im Hafengebiet von der Silohalbinsel bis zum Kran der Neptunwerft vielfältige maritim geprägte Erlebnisbereiche umfassen und damit zum Anziehungspunkt für junge und ältere Touristen und Einwohner werden.

 

Hiervon ausgehend hat sich die Projektgruppe Maritime Meile im Stadthafen Rostock die Aufgabe gestellt, mit der Einrichtung einer Maritimen Meile die gegenwärtig unbefriedigende Situation im Stadthafen durch einen spürbaren Zuwachs an innovativer Infrastruktur zu überwinden.

 

Die Projektgruppe war von Oktober 2014 bis Juli 2015 tätig.

 

Am 12. Mai 2015 führten die Projektgruppe und der Maritime Rat eine Bürgerinformationsveranstaltung durch, auf der die erarbeiteten Vorstellungen zur Maritimen Meile und zum Maritim-Touristischen Zentrum vorgestellt und zahlreiche Meinungsäußerungen und Hinweise der Teilnehmer entgegengenommen wurden.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Teilhaushalt:   61

Produkt:          51103                                                        Bezeichnung: Städtebauliche Sanierungs- und

Deckungskreis:  5611/7611                                                Entwicklungsmaßnahmen 

 

Haushalts-jahr

Konto / Bezeichnung

Ergebnishaushalt

 

Finanzhaushalt

 

 

Erträge

Auf-

wendungen

Ein-zahlungen

Aus-zahlungen

2015

56255010/7625010

Aufwendungen für Er-stellung von B-Plänen

- städtebauliche Pla-nungen, Landschafts-planungen

 

-

10.000,00 €

-

10.000,00 €

2016

56255010/7625010

Aufwendungen für Er-stellung von B-Plänen

- städtebauliche Pla-nungen, Landschafts-planungen - die Deckung erfolgt aus dem DK 5611/7611

-

30.000,00 €

-

30.000,00 €

 

Die finanziellen Auswirkungen beziehen sich ausschließlich auf die in Punkt 1. des Entscheidungsvorschlages ausgewiesene Planung.

 

Bezug zum Haushaltssicherungskonzept:      keiner

 

 

 

 

 

Roland Methling

 

 

Anlage/n:

Abschlussbericht der Projektgruppe „Maritime Meile im Stadthafen Rostock“

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 


 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Abschlussbericht der Projektgruppe Maritime Meile im Stadthafen Rostock (6449 KB)