Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2010/BV/1220  

 
 
Betreff: Antrag der Schulkonferenz der Krusenstern-Gesamtschule,
St.-Jantzen-Ring 6, 18106 Rostock auf Verleihung des Schulnamens „Krusensternschule“
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:S 3, Dr. Liane Melzer
Federführend:Amt für Schule und Sport   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Schule, Hochschule und Sport Vorberatung
25.08.2010 
Sitzung des Schul- und Sportausschusses ungeändert beschlossen   
Ortsbeirat Schmarl (7) Vorberatung
07.09.2010 
Sitzung des Ortsbeirates Schmarl ungeändert beschlossen   
Bürgerschaft Entscheidung
08.09.2010 
Sitzung der Bürgerschaft ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Krusenstern-Gesamtschule, St.-Jantzen-Ring 6, 18106 Rostock, wird der Schulname

„Krusensternschule“

verliehen.

 

Beschlussvorschriften:

Beschlussvorschriften:

Schulgesetz M-V § 76 Abs. 7 Pkt. 5c und § 106

 

bereits gefasste Beschlüsse:

 0907/04-BV vom 26.01.2005

 

Sachverhalt:

Die Schulkonferenz (bestehend aus Schüler, Lehrer, Elternvertreter und Schulleiter) entscheidet gemäß § 76 Abs. 7 Punkt 5c des Schulgesetzes M-V über die Namensgebung im Einvernehmen mit dem Schulträger laut § 106, Abs. 2 Schulgesetz M-V in Verwirklichung der Unterstützung des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule.

 

Die Schulkonferenz begründet ihren Antrag mit dem Verlust der gymnasialen Oberstufe ab dem Schuljahr 2010/11. Damit ist sie keine klassisches Integrierte Gesamtschule mehr. Um diesen Veränderungen Rechnung zu tragen, möchte sie einen Schulnamen, der schulartunabhängig ist.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

keine

 

In Vertretung

In Vertretung

 

gez. Georg Scholze

1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters