Beschluss:
abgelehnt
Reduzieren
Wortprotokoll

Herr Hannemann stellt den Antrag vor.

 

Frau Krönert hinterfragt, ob eine Beblühung von Dächern möglicherweise eine Konkurrenz zu Solaranlagen darstellt. Dachbegrünung generell ist zu begrüßen, besonders weil dadurch Regenwasser aufgefangen und zurückgehalten wird. Sie hinterfragt, inwieweit eine Dachbeblühung hier zusätzliche Effekte haben kann. Zudem müsste durch eine Dachbeblühung für das Ziel Insektenschutz sichergestellt werden, dass eine durchgehende Beblühung erfolgt. Frau Lemke berichtet von einer Studie, die zeigt, dass Dächer gleichzeitig mit Dachbeblühung und Solaranlagen belegt werden können. Frau Zander stimmt dem zu. Die Kosten sind allerdings höher.

 

Herr Kröger spricht sich grundsätzlich für eine Begrünung von Dächern aus, sieht aber auch den hohen Aufwand einer Dachbeblühung.

 

Reduzieren

Beschluss:

 

Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, welche Dächer öffentlicher Gebäude, die bereits begrünt sind oder bei denen sich die Begrünung in der Planung befindet, durch Nutzen von Blühpflanzen, auf Basis der Expertise zu Blühstreifen, ökologisch aufgewertet werden können.
  2. Das Ergebnis der Prüfung ist der Bürgerschaft als Konzept zum Beschluss vorzulegen, wo und wie es möglich ist Dächer in ein ökologisches Makro-System einzubinden.

 

Reduzieren

Abstimmung: Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

2

 

 

 

Dagegen:

3

 

Angenommen

 

Enthaltungen:

4

 

Abgelehnt

x

 

Online-Version dieser Seite: https://ksd.rostock.de/bito020?TOLFDNR=7153659&TOLFDNR=7153659&selfaction=print