ALLRIS net

Reduzieren
Wortprotokoll

Herr Müller (Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft) informiert, dass dem OBR Warnemünde im August des letzten Jahres ein konkreter Vorschlag vorgelegt wurde, dieser aber erst im März 2021 seine Zustimmung erteilt hat. In dem neuen Plan wurde die Ganzjahresgastronomie in den Dünen und am Strand rausgenommen. Leider gab es auch über die Jahre nie eine klare Auffassung im politischen Raum zur Verfahrensweise des B-Planes. Die Festsetzungen von Dauergastronomie kann zu einem späteren Zeitpunkt nochmals geprüft werden. Herr Müller stellt anhand von 2 Entwurfs-Plänen die vorgesehenen Festsetzungen vor. Dauergastronomie an der Westmole ist möglich, an der Jugendherberge und an der Promenade beim Leuchtturm (Schusters). Auf Nachfrage von Herrn Mahrt (SPD) informiert Herr Fromm, dass Gespräche mit Herrn Treichel geführt wurden. Für dieses Jahr werden Lösungen geschaffen, was bau- und wasserrechtlich möglich ist, kann Herr Fromm (Eigenbetrieb Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde) noch nicht sagen. Die Stadt möchte nicht behindern, sondern unterstützen, sie ringt mit dem StALU entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen.

Die Mitglieder bestätigen den vorgelegten Vorschlag zum B-Plan Strand und bitten um Zusendung der beiden vorgestellten Pläne an die Mitglieder und Fraktionen.