ALLRIS net

Beschluss:
ungeändert beschlossen
Reduzieren
Wortprotokoll

Herr Müller (Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft) erläutert den Grund der Aufhebung des Beschlusses. Der Eigentümer, die GAA, wird keine grundlegende Altlastensanierung (Herdsanierung) durchführen. Stattdessen wird es nur mit einer 0,5 m starken Schicht abgedeckt. Das Plangebiet liegt innerhalb der Trinkwasserschutzzone II, die Gefahr der Verunreinigung des Trinkwassers ist damit zu groß.

Herr Hoffmann (RB) betont, dass eine grundsätzliche Klärung für das Gebiet erfolgen muss.

Reduzieren

 

Beschluss:

Beschlussvorschlag:

Der von der Bürgerschaft in ihrer Sitzung vom 05.11.2014 gefasste Beschluss
Nr. 2014/BV/0144 zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 12.WA.186 für das „Wohngebiet Warnowniederung“ für das Gebiet westlich der Neubrandenburger Straße und südlich des Bahnübergangs wird aufgehoben.

 

Das Gebiet wird begrenzt

 

im Norden: durch die Bahntrasse zwischen Rostock und Stralsund,

im Osten: durch die „Neubrandenburger Straße“,

im Süden: durch die Bebauung der ehemaligen Kiesgrube Kassebohm,

im Westen: durch das Grünland der Warnowniederung.

 

Der als Anlage beigefügte Lageplan ist Bestandteil des Beschlusses.

 

Reduzieren

Abstimmungsergebnis zur Beschlussvorlage 2021/BV/1974:

 

Abstimmung: Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

11

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

0

 

Abgelehnt