ALLRIS net

Reduzieren
Wortprotokoll
  1. Bauvorhaben - Instandsetzung Fußgängerbrücke Verbindungsweg Streuwiesenweg und Stolteraer Weg in Rostock-Diedrichshagen

Herr Senator Matthäus informiert, dass seit 22. März bis Juni 2021 eine grundhafte Instandsetzung der Fußgängerbrücke Verbindungsweg zwischen Streuwiesenweg und Stolteraer Weg über den Diedrichshäger Bach in Rostock-Diedrichshagen erfolgt. Die geplante Maßnahme beinhaltet die Erneuerung der maroden Holzbrücke einschließlich des Brückenbelages und der seitlichen Brückengeländer. Als erstes wird die Brücke zurückgebaut und die darunter vorhandenen Gründungspfeiler vermessen. Anschließend erfolgt die passgenaue Fertigung der neuen Brücke in der Werkstatt. Die Montage der neuen Brücke vor Ort soll im Mai erfolgen. Für die Dauer der Baumaßnahme muss der verbindende Fußweg zwischen Streuwiesenweg und Stolteraer Weg voll gesperrt werden. Für die Verkehrsteilnehmer besteht die Möglichkeit den straßenbegleitenden Gehweg der westlich vorhandenen Doberaner Landstraße zu nutzen. Der Stolteraer Weg und der Streuwiesenweg bleiben für den öffentlichen Straßenverkehr offen. Dennoch ist mit kurzzeitigen Einschränkungen aus bauzeitlichen Verkehr zu rechnen. Das Tiefbauamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der bauzeitlichen geänderten Verkehrsführung.

 

  1. Bewohnerparkausweise auch online beantragen

  Seit dem 1.April steht die Beantragung von Bewohnerparkausweisen auch online zur Verfügung, teilt das Amt für Mobilität mit. Für die ca. 7.000 Inhaberinnen und Inhaber eines Bewohnerparkausweises wurde in Zusammenarbeit mit dem Amt für Digitalisierung unter dem Link https://olav.rostock.de/olav/parkausweisbeantragen?mbom=1

 die Antragstellung ermöglicht. Die Bewohnerinnen und Bewohner in Bewohnerparkgebieten können jetzt bequem von zu Hause aus ihre Daten eingeben und hochladen, die zur Antragstellung benötigt werden. Die Bezahlung wird direkt über das System abgewickelt. Der Bewohnerparkausweis wird nach Bearbeitung direkt an die Meldeadresse versandt. Des Weiteren wird informiert, dass ab sofort die Möglichkeit besteht, die Bewohnerparkausweise auch mit einer Gültigkeit für zwei Jahre zu erteilen. Die Gebühr für diesen Gültigkeitszeitraum beträgt 61,40 €.

 

  1. Die kommunale Statistikstelle des Hauptamtes der Hanse und Universitätsstad Rostock führt derzeit eine schriftliche kommunale Bürgerinnen- und Bürgerumfrage zu den Themen „Umwelt und Verkehr“ durch. Ziel der Befragung ist die Gewinnung aussagekräftiger und aktueller Informationen zur Lebenssituation der Rostocker Bevölkerung.

 

  1. Auf die Nachfrage zum Sachstand 100 Bänke für Rostock hat das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Friedhofswesen alle Ortsbeiräte wie folgt informiert. Bevor die Bänke an Ort und Stelle aufgebaut werden können, waren planerische Vorarbeiten notwendig. Im Rahmen eines Beteiligungsverfahrens wurden alle Ortsbeiräte konsultiert, an welche Stellen im Stadtgebiet Bänke für die Erholung und den Aufenthalt gewünscht werden. Die Standortvorschläge wurden zusammengestellt, die Standorte Hinsicht der baulichen Voraussetzungen, unter anderem unter- irdischer Leitungslagen, geprüft. Aufgrund der Vielzahl der Bankstandorte wurde die Umsetzung des Projektes auf drei Jahre (2020-2023) gesplittet. Dazu hat das Amt, das Stadtgebiet in drei Bauabschnitte unterteilt, den Nordwesten (2020/21), den Nordosten (2021/22)und den Innenstadtbereich (2022). Im Jahr 2020 wurden in den Stadtteilen Lichtenhagen, Lütten Klein und Evershagen die Realisierung von 14 Standorten mit insgesamt 25 Bänken an eine Fachfirma beauftragt. Mit der Ausführung der Arbeiten wurde im März 2021 begonnen. Diese Arbeiten werden Ende April abgeschlossen sein. Derzeit läuft die Auswahl der Bankstandorte für die geplanten Maßnahmen 2021 im Nordosten. Diese Arbeiten werden bis Ende des zweiten Quartals 2021 abgeschlossen sein. Im Anschluss daran werden sie den Ortsbeiräten zur Prüfung vorgelegt. Nach Zustimmung durch die Ortsbeiräte erfolgt die Ausschreibung mit der Zielsetzung, diese Maßnahmen bis Ende 2021 abzustimmen. Danach erfolgt dann die Umsetzung analog für den Innenstadtbereich. Der Abschluss des Projektes „100 Bänke für Rostock“ ist für Ende 2022 vorgesehen.

 

  1. Schwarzbau im Landschaftsschutzgebiet Diedrichshagen

Herr Prechtel hat sich in der letzten Sitzung zur Thematik - Schwarzbau im Landschaftsschutzgebiet Diedrichshagen – geäußert. Der OBR wurde gebeten eine klare Aussage in dieser Thematik von der Verwaltung einzufordern und

zu fragen, was konkret hier angedacht ist. Das Bauamt hat in dieser Thematik zugearbeitet. Diesen Vorgang habe ich dem Vorsitzenden zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Die Unterlagen hierfür sind jederzeit im Ortsamt einsehbar für Ortsbeiratsmitglieder.